Wichtige Information
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Die Hersteller von Lautsprechern fokussieren schon länger das gesamte Zuhause, sprich, für jeden Raum gibt es eine geeignete Box, die den Ansprüchen gerecht werden soll. Auch das deutsche Unternehmen Sonoro teilt sein Produkportfolio in sogenannte Raumwelten ein, welche sich bislang auf Wohnzimmer, Schlafzimmer und die Küche samt Bad aufteilen, und in Deutschland gestaltet und produziert werden. Die Lautsprecher verfügen dabei stets über ein Digitalradio inklusive DAB+-Support, ein modernes Design und resonanzarme Gehäuse, ansonsten fallen die Unterschiede je Raumwelt aber doch schon recht groß aus. Wir fangen heute mit der Raumwelt Küche an, wo das Unternehmen das Digitalradio Sonoro GoLondon zur Verfügung stellt, welches auch als portabler Lautsprecher genutzt werden kann.

Anzeige *

Das Sonoro GoLondon Digitalradio besteht zunächst aus einem weißen Body, welcher aus robustem und gut verarbeitetem Kunststoff hergestellt wird. Farbe kommt hier nämlich erst mit einer abwaschbaren Silikonhülle ins Spiel, welche in acht Farben erhältlich ist, sodass man quasi den Look des Radios/Lautsprechers noch später verändern kann. Wir haben uns das Modell in einem satten Rot-Ton angeschaut. Das verwendete Silikon ist dabei recht dick gestaltet und mach ebenfalls einen sehr guten Eindruck, das Material fühlt sich, wie bei Silikon üblich, leicht gummiert an. Optisch ist das ganze Material in einem Uni-Design gehalten, lediglich ein Sonoro-Schriftzug ziert die äußere Hülle. Wir finden außerdem einige Aussparungen, für die zwei Grifftasten sowie die Anschlüsse auf der hinteren Seite, welche sehr präzise umgesetzt sind.

Möchte man die Silikonhülle abnehmen, müssen die beiden weißen Grifftasten, leicht gedrückt werden, dann lässt sich die Silikonhülle, welche sehr eng am Gehäuse sitzt, mit minimalem Kraftaufwand herausdrücken. Hier sieht man dann das blanke Gerät sowie ein Batteriefach, welches mit 6 Batterien gefüllt wird, wenn man das Sonoro GoLondon Digitalradio unterwegs nutzen will oder beispielsweise im Garten – die Akkus sollen dabei bis zu 24 Stunden durchhalten. Zu erwähnen sei hier außerdem noch, dass die Batterien separat zu erwerben sind, was wir etwas schade finden, da der Packungsinhalt, welcher aus Stromkabel samt Netzstecker (EU & UK) und Aux-Kabel (3,5 mm Klinke), sonst optimal komplettiert gewesen wäre. Das Überstülpen der Silikonhülle ist übrigens ebenfalls sehr einfach zu bewerkstelligen, einfach den Kunststoff-Body hineindrücken, bis die seitlichen Grifftasten optimal sitzen/einrasten.

Zusammen mit der Silikonhülle, welche uns in Rot bereits sehr zusagt, ergibt sich beim Sonoro GoLondon Digitalradio ein sehr schönes Gesamtbild, welches modern und kompakt wirkt. Auf der hinteren Seite befinden sich zudem noch ein Schalter, um zwischen FM und DAB+ Radio-Empfang zu schalten. Hier sehen wir außerdem auch den Stromanschluss und Aux-In zum Anschluss von euren Endgeräten. Im oberen Bereich wiederum sehen wir die Lautsprecher-Abdeckung in Form eines Gitters, welche in einem gerillten Design gestaltet ist, und wie der ganz Lautsprecher hochwertig wirkt. Weiter sehen wir außerdem noch zwei herausragende Pins, welche rund gestaltet wurden. Diese unterteilen sich auf die FM/DAB Teleskopantenne sowie einen Regler für die Lautstärke, welcher zugleich das Digitalradio abschaltet, sofern man diesen komplett nach links gedreht, was zudem mit einem Klick signalisiert wird.

Um zwischen den Sendern zu switchen oder die Eistellungen zu optimieren, bedarf es aber ja noch weitere Tasten und ein Display, welche beim Sonoro GoLondon Digitalradio im Boden des Gehäuses untergebracht sind. Hier finden wir drei flache abgerundete Tasten sowie ein kleines LCD-Display mit schwarzer Umrandung und einem weiteren Sonoro-Schriftzug, die Euch die zuvor genannten Aufgaben erledigen lassen. Wir sehen außerdem am Rand noch eine dezente Gummierung, damit das Digitalradio sicher aufgestellt werden kann. Das Sonoro GoLondon Digitalradio kommt auf Maße von 94 mm x 192 mm x 94 mm und wiegt 700 Gramm.

Möchtet Ihr nun Musik mit dem Sonoro GoLondon Digitalradio genießen, müsst Ihr dieses nur an einer Stromquelle anschließen oder die Akkus einlegen. Jetzt wird einfach der Lautstärkeregler leicht gedreht und schon ist das Gerät in Betrieb. Wir konzentrieren uns hier zunächst auf die Radio-Funktion, wo wir dementsprechend auf der Rückseite entweder FM oder DAB+ auswählen. Nun muss der gesamte Lautsprecher in die Hand genommen werden oder man legt diesen einfach hin. Mit den drei Tasten kann man nun in den Einstellungen die Sprache auswählen, dann kann man auch direkt einen Sendersuchlauf starten, der sehr schnell erledigt war. Das Unternehmen bietet Euch hier eine automatische sowie manuelle Suche an. Hat man nun einen entsprechenden FM-Sender gefunden, lässt sich dieser zudem auch absichern, hier stehen euch 10 Plätze zur Verfügung, was für die Lieblingssender völlig ausreichen sollte.

Auf dem Display seht Ihr dann die Uhrzeit, gewählte Sender sowie auch weitere Informationen, sofern diese von der jeweiligen Station angeboten werden. Auch die Signalstärke und der Akkuzustand, bei Betrieb mit Batterien, werden hier angezeigt. Das Display ist dabei leicht beleuchtet, schaltet sich aber binnen weniger Sekunden ab, bzw. wird stark gedimmt. Mit dem Druck auf einer der drei Tasten lässt die Beleuchtung aber wieder einfach aktivieren. Die angegebenen Informationen sind dabei einfach zu erkennen, wenn man das Gerät in der Hand hält, funktioniert dies aber noch deutlich besser. Auch die Tasten haben im Test stets sehr schnell reagiert, sodass es auch hier nichts zu bemängeln gibt. Ein kleiner Kritikpunkt betrifft dabei eigentlich die generelle Positionierung des Displays samt Tasten im Bodenbereich, sodass ein Anheben oder Hinlegen nicht verhindert werden kann, eine Platzierung innerhalb des Bodys an den Seiten, hätte eine schnellere Bedienung ermöglicht. Gleichzeitig ist das Ganze aber auch ein Vorteil, da die Tasten und Display im dem Hohlraum des Bodens vor Wasser und Schmutz bestens geschützt werden, sodass dieser Umstand für uns völlig in Ordnung geht, schließlich handelt es sch hierbei um ein Modell für die Küche oder auch Bad.

Anzeige *

Sonoro GoLondon Digitalradio – FM/DAB+-Sender

Bei der Audioqualität macht das Sonoro GoLondon Digitalradio einen ebenfalls guten Eindruck, der oben abstrahlende 2,5 Zoll Breitband-Lautsprecher samt Bassreflexport bietet dabei einen ausgewogenen Klang, der bei jeder Musikrichtung eine gute Figur abgibt, auch die Lautstärke ist mehr als ausreichend. Bei den FM-Sendern solltet Ihr aber definitiv die Teleskopantenne ausfahren, da bei manchen Sendern schon einige Rauschgeräusche zu hören sind, was aber bei einem FM-Radio nun mal manchmal der Fall ist, dennoch ist der Empfang im Test sehr positiv aufgefallen.

Deutlich besser geht es dann bei den DAB+-Sendern zu, selbst wenn die Antenne versteckt ist, wirkt der Klang deutlich klarer und das Rauschen ist quasi verschwunden. Sollte die Qualität hier bei manchen Sendern doch etwas schlechter ausfallen, nutzt man einfach wieder die Teleskopantenne, so oder so, sind die DAB+-Sender definitiv von besserer Qualität. Dies hat dabei nicht unbedingt was mit der Technik des Sonoro GoLondon Digitalradios zu tun, sondern vielmehr mit der Übertragungsqualität von DAB+, die eine Weiterentwicklung des digitalen Audioübertragungsstandards DAB (Digital Audio Broadcasting) ist. Auch auf dem Display bekommt Ihr hier mehr Informationen zu sehen, so bieten die meisten DAB+-Sender auch eine Titelanzeige an, sprich Ihr seht den Song-Namen unter dem Sendernamen eingeblendet.

Musik vom Smartphone, ohne Bluetooth

Möchtet Ihr das Sonoro GoLondon Digitalradio als Lautsprecher für euer Smartphone oder einen anderen Musik-Player verwenden, muss man dieses mit dem beiliegenden Aux-Kabel (3,5 mm Klinke) verbinden, leider bietet das Unternehmen kein Bluetooth an, was wir doch schon sehr vermisst haben. Möchte man nämlich in der Küche die Musik von Spotify und Co abspielen, muss das Handy samt Kabel in der Nähe des Lautsprechers platziert sein, was beim Kochen oder anderen Tätigkeiten nicht wirklich komfortabel ist. Auch wenn man den Lautsprecher unterwegs nutzen möchte, wäre Bluetooth deutlich besser, als ein unnötiges Kabel mit sich schleppen zu müssen.

Hat man das Smartphone aber mit den Sonoro Lautsprecher verbunden, zeigt sich aber nochmals besonders die Stärke des verbauten Breitband-Lautsprechers, der sowohl bei Tiefen, Mitten und Höhen eine solide und ausgewogene Leistung bietet. Auch mit Bässen kann der kompakte Lautsprecher eigentlich recht gut umgehen, diese sind dabei aber eher dezent, dafür aber klar, sodass man hier bei sehr basslästiger Musik eventuell etwas enttäuscht sein könnte. Wir empfanden das Gesamtbild aber als sehr gelungen, auch die klare Stimmwiedergabe sowie die Detaildarstellung sind auch einem ordentlichen Niveau. Diese Erkenntnisse treffen selbstverständlich auch beim Abspielen des Radios zu, auch wenn die Qualität der Radio-Songs hier von vornherein etwas niedriger ausfällt, als bei den Titeln, die man auf seinem Smartphone gesichert hat, was sich schlussendlich auch beim Klang etwas bemerkbar macht. An die Klangqualität anderer Lautsprechermodelle, ohne Radio und die beim Preis ähnlich bzw. etwas teurer aufgestellt sind, kommt dieser aber nicht ganz dran, weswegen hier die Stärken besonders beim Digitalradio samt guten Klang sehen, das Feature als Lautsprecher für euer Smartphone eher zweitrangig. Auch Sonoro vermarktet das Gerät als Digitalradio und nicht als externen Lautsprecher.

Anzeige *

Fazit

Das Sonoro GoLondon Digitalradio kommt in einem kompakten Gehäuse daher, welches robust und sauber verarbeitet ist. Richtig griffig und farbenfroh wir das Gerät mit den Silikon-, und Textilhüllen, welche in verschiedenen Farben gewählt werden können, um das Radio optimal auf eure Gestaltung daheim abzustimmen. Durch das Silikon bekommt das Gerät zudem einen guten Grip, was recht wichtig ist, da man das Gerät ja schließlich öfter in die Hand nehmen muss, wenn man beim Kochen oder bei einem Ausflug den Sender ändern möchte. Praktisch ist außerdem auch, dass man das Digitalradio auch als Lautsprecher für sein Smartphone nutzen kann, auch der Einsatz unterwegs ist mit den optional erhältlichen Akkus kein Problem, währe da nicht die fehlende Bluetooth-Konnektivität, die das Mitschleppen des Aux-Kabels erfordert. Beim Klangbild kann das kompakte Gerät ebenfalls punkten, zwar sticht dieses hier nicht besonders hervor, bietet aber einen sehr ausgewogenen Klang bei jedem Musik-Genre, auch der Radio-Empfang war sehr zufriedenstellend. So würden wir das Sonoro GoLondon Digitalradio nicht als Lautsprecher für euer Smartphone empfehlen, wir sehen dieses Feature eher als Ergänzung. Zuschlagen sollten aber sicherlich die Radio-Liebhaber unter Euch, den hier punktet das Gerät auf ganzer Linie und erlaubt Radiogenuss auf einem doch recht hohen Klang-Niveau, von uns gibt es demnach eine Kaufempfehlung.

Das Sonoro GoLondon Digitalradio kann in acht verschiedenen Farben für einen Preis von 99 Euro über Amazon erworben werden. Möchtet Ihr später die äußere Hülle austauschen, um einen neuen Look zu kreieren, werden je Ausführung um die 10 bis 14 Euro fällig.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote