Seite auswählen

Review: Venta Hybrid AH902 Professional – Luftreiniger & Luftbefeuchter

Review: Venta Hybrid AH902 Professional – Luftreiniger & LuftbefeuchterPunktzahl 73%Punktzahl 73%

Unabhängig, ob in der kalten oder warmen Jahreszeit, eine gereinigte und genug befeuchtete Luft in den eigenen vier Wänden ist für die Gesundheit aber auch das Wohlbefinden nicht zu unterschätzen. Wenn man an Allergien oder Atemwegserkrankungen leidet, so wird dieser Punkt noch deutlich wichtiger. Auf dem Markt gibt es mittlerweile sehr viele smarte Geräte, die genau für diesen Zweck konzipiert werden, manche Modelle meistern sogar direkt beide Herausforderungen, reinigen und befeuchten demnach die Luft im Raum. In unserem heutigen Langzeittest, welcher über 2 Monate gedauert hat, haben wir uns das Modell Venta Hybrid AH902 Professional angeschaut, dass noch recht neu auf dem Markt ist und ebenfalls ein Luftreiniger und -befeuchter ist. Der Hersteller aus Deutschland, wo die Geräte konzipiert, aber auch produziert werden, bietet in der Professional-Serie zudem auch noch zwei Geräte an, die sich nur um die Reinigung bzw. Befeuchtung kümmern.

Anzeige*


Lieferumfang & Eindruck – Venta Hybrid AH902 Professional

Inhalt

  • Venta Hybrid AH902 Professional
  • Hygienedisk
  • H14 Reinraumfilter
  • Grobstaubfilter
  • Fernbedienung
  • Stromkabel
  • Bedienungsanleitung
  • Optional: Aktivkohlefilter (Im Review enthalten)

Material

Der Venta Hybrid AH902 Professional wird aus Kunststoff gefertigt, der von Außen einen recht hochwertigen Eindruck macht und besonders robust wirkt. Gleiches gilt auch für das Oberflächen-Finish, welches in Grau erstrahlt, eher matt ist und zudem eine sehr feine Struktur aufweist. Etwas anders sieht das Ganze aber im Innenraum aus, hier finden wir eher ein schwarzes Rohmaterial vor, dass ohne eine besondere Versiegelung auskommt, man sieht demnach leichte Schlieren bzw. generell ein nicht ganz sauberes Material. Dies gilt auch für das Innenmaterial der Klappe im Bereich der Filter sowie der Schublade für die Befeuchtungsmodule. Beim VentWave Plattenspattel sowie der Hygienedisk gab es hinsichtlich Material aber wiederum nichts zu beanstanden, diese machen einen sehr qualitativen Eindruck. Der Aktivkohlefilter ist mit einer Stoffummantelung ausgestattet, den wir uns ebenfalls etwas qualitativer gewünscht hätten.

Verarbeitung

Die Verarbeitung vom Luftreiniger & Luftbefeuchter hat im Test einen guten Eindruck hinterlassen, alles ist sauber zusammengebaut, wir finden keine Spaltmaße bzw. scharfen Kanten. Die Klappe im Bereich der Filter sowie die herausfahrbare Schublade sind ebenfalls präzise konstruiert, sodass man diese einfach öffnen kann, ohne viel Kraft aufwenden zu müssen, aber dennoch stark genug eingerastet sind, um ein versehentliches Öffnen auszuschließen. Wir können uns gut vorstellen, dass Kleinkinder diese nicht einfach aufbekommen. Gut gefallen hat uns auch das stufenlos einstellbare Display, welches stets in gewünschter Position bleibt. Im Innenraum ist zwar grundsätzlich auch alles ordentlich verarbeitet, jedoch wirken die Module sehr industriell. Auch sieht man teilweise Verfärbungen von der Produktion, was den guten Eindruck von Außen etwas mindert.  Auch beim  HEPA-14-Reinraumfilter, der mit einem schwarzen Rahmen daherkommt, konnten wir an einigen Stellen noch Leimreste von der Produktion entdecken, während beim Stoff für den Aktivkohlefilter noch Fäden zu sehen waren, dies geht besser.

Design

Das Design des Venta Hybrid AH902 Professional ist schlicht und recht kompakt, gut gefallt uns hier besonders der gewählte Grauton, der dem Gerät etwas mehr Style verleiht. Hochglanzoptik bzw. ein besonderes Finish gibt es bei dem Gerät nicht, doch dies hat uns im Test nicht gestört, es kommt zudem auch Verschmutzungen zugute, Fingerabdrücke oder Feinstaub sind quasi nicht zu sehen. Der Hersteller setzt demnach auf ein praktisches Design, welches mit den Modulen, wie linke Schublade sowie Klappdeckel samt Lufteinzug und Belüftung im optimalen Einklang steht. Dies gilt auch für das symmetrische Design der mittig platzierten Rillen, in denen wiederum eine mittig platzierte Luftöffnung integriert ist. In Verbindung mit dem glatten Design an den Seiten schaut das Ganze schon gelungen aus. Ein Hingucker ist definitiv das große Display, dass mittig platziert wurde und dem Gerät noch eine leicht moderne Optik verleiht.

Info

Modi:

  • Luftreinigung
  • Luftbefeuchtung + Luftreinigung
  • Automatische und manuelle Einstellungen

Abmessungen:

  • 61 x 30 x 52 cm
  • 13 kg

Weitere Informationen:

  • Wassertank: 12 Liter
  • Stromverbrauch (Stufe 1 – 5) 7 / 8 / 14 / 20 / 32 Watt
  • Zertifizierte Nelior Filtertechnologie mit HEPA 14 Reinraumfilter gem. DIN EN 1822
  • 99,995 % Luftreinigung bis 0,07-μm-Partikel

Features & Specials – Venta Hybrid AH902 Professional

Laut Hersteller

Der Venta Hybrid AH902 Professional soll für ein optimales Raumklima sorgen, hierfür reinigt und befeuchtet das Gerät die Raumluft in euren vier Wänden. Für die Reinigung der Luft setzt Venta dabei auf  die zertifizierte Nelior Twin Air Filtertechnologie sowie HEPA-14-Reinraumfilter (DIN EN 1822) , welcher 99,995% aller Verschmutzungen beseitigen kann. Hierzu gehören Viren, Bakterien und Allergene bis hin zu gesundheitsgefährdendem Feinstaub bis zu einer Größe von 0,07 Mikrometer. Hinzugesellt sich noch ein waschbarer Grobstaubfilter, der größere Partikel, wie Haare oder Hausstaub herausfiltert, bevor die eingesaugte Luft den Reinraumfilter erreicht, hiermit wird auch die Lebensdauer verlängert. Für eine noch bessere Entfernung von VOCs, Gerüchen und Gasen bis zu 0, 0002 Mikrometer bietet Venta auch einen Aktivkohlefilter an, der optional erhältlich ist.

Neben der Hauptfunktion der Luftbefeuchtung kann ein Luftwäscher auf natürliche Weise Schadstoffe aus der Luft (bei einer Raumluftfeuchte von 40–60 %) reduzieren. Als weitere Vorteile nennt Venta einen niedrigen Stromverbrauch sowie eine hygienische Befeuchtung ohne Matten sowie das nicht Entstehen von Kalkniederschlag bzw. Kondensat-Niederschlägen. Als Befeuchtungselement kommt dabei der VentaWave 3D-Plattenspattel zum Einsatz, der dank Plasmaaktivierung und vielen Spaltöffnungen an den einzelnen Scheiben eine besonders effiziente Verdunstungsleistung garantieren soll. Damit die Luftbefeuchtung stets sauber vonstattengeht, finden wir zudem Ventas patentierte Hygiendisk im Gerät, die den Reinigungsaufwand minimiert und zudem das Wasser auch direkt entkalkt. Abgerundet wird der hygienische Prozess mit einer UCV-Lampe, die die Bildung von Mikroorganismen wie Viren, Bakterien und Schimmelsporen im Wasser bis zu 99,9% verhindert (ohne Abgabe von Ozon), sodass es nicht nötig ist, den Wassertank regelmäßig mit frischem Wasser zu befüllen, wenn dieser beispielsweise länger nicht leer wird.

Damit der Venta Hybrid AH902 Professional optimal arbeiten kann, kommen selbstverständlich auch Sensoren zum Einsatz, mit der Luftqualität und Luftfeuchtigkeit in Echtzeit geprüft wird und sich nach dem weltweiten Air-Quality-Index richtet. Für die Luftreinigung  und -befeuchtung kann der Anwender dabei einen Auto-Modus nutzen oder manuelle Werte eingeben, die separat einstellbar sind. Gesteuert wird das Smart Home-Gerät über das große integrierte LCD-Touch-Display, wo man auch die Anzeige der gemessenen Werte einsehen kann. Zusätzlich gibt es noch eine Fernbedienung sowie eine App für iOS und Android, die in naher Zukunft komplett umgestaltet werden soll. Der Hersteller erwähnt außerdem noch, dass das Hybrid-Gerät für eine Raumgröße von 70 m² (Deckenhöhe 2,5 m) konzipiert ist.

Anzeige*


Im Test – Venta Hybrid AH902 Professional

Die Einrichtung des Venta Hybrid AH902 Professional ist sehr simpel gehalten und benötigt grundsätzlich keine Installation der Venta Applikation. Wir verbinden das Gerät demnach einfach mit einer Stromquelle, schalten das Gerät über die schwarze Power-Taste am Gerät ein und dann kann man direkt alle Funktionen per Touch-Screen steuern, auf den wir später nochmals zu sprechen kommen. Wir möchten das Gerät aber so smart wie möglich nutzen, also war die Installation der App direkt der nächste Schritt. Damit diese sich mit dem Gerät verbinden kann, müsst ihr per Touch-Screen des Luftreinigers & Luftbefeuchters in die Einstellungen wechseln und hier WLAN aktivieren, also euer Netzwerk aussuchen und das Passwort eingeben – eine Möglichkeit WPS zu nutzen ist aktuell nicht gegeben. Bei diesem Vorgang müsst ihr außerdem auch entscheiden, ob ihren den vollen Zugang oder nur lokalen Zugang erlaubt, möchte man in Zukunft auch die Fernsteuerung nutzen, benötigt man selbstverständlich die erste Option. Im gleichen Zug empfiehlt es sich auch direkt die Sprache zu ändern, bei uns war diese auf Englisch voreingestellt.

Nur wird einfach nur noch die App gestartet, bei uns iOS auf dem iPhone 11 Pro. Danach betätigen wir den Button, ein Gerät hinzufügen und sofern euer Smartphone im gleichen WLAN-Netzwerk verbunden ist, wird das Venta Raumklimagerät auch direkt angezeigt, bei uns dauerte die Suche um die 5 Sekunden. Beim Verbindungsvorgang erscheint nun auf dem Venta-Display eine Autorisierungsanfrage, die man noch bestätigen muss, dann ist die Einrichtung beendet. Wir empfehlen Euch auch direkt ein kostenloses Venta Konto anzulegen, damit ihr den Venta Hybrid AH902 Professional auch aus der Ferne steuern könnt, auch dies geht sehr einfach direkt in der App. Wie ihr seht, ist der Prozess sehr einfach gehalten, sodass eigentlich niemand mit der Einrichtung Probleme haben sollte. Dennoch hätten wir uns auch hier für nicht technische versierte Nutzer eine kleine Anleitung mit Beschriftung sowie Bebilderung innerhalb der App gewünscht. Dies wird aber laut Venta in wenigen Wochen durch ein Re-Launch der App gegeben sein.

Ist der Venta Hybrid AH902 Professional fertig eingerichtet, kann man dann auch bereits direkt die Steuerung über die Applikation vornehmen, die aktuell auf Apples iPhone schlicht und minimalistisch gehalten ist. Diese bietet euch den gesamten Umfang an Einstellungen sowie einige Messwerte, welche man sonst auch direkt am Touch-Display einsehen kann. Startet man die Applikation, bekommt man zunächst einen Startscreen, wo man das konfigurierte Venta Gerät sieht. Ein Klick auf das Feld öffnet dann die digitale Fernbedienung, die zugleich auch der Hauptscreen der Anwendung ist.

Auf der linken Seite sehen wir dabei die Echtzeit-Messwerte, die sich auf Verschmutzung der Raumluft, Luftfeuchte sowie Temperatur untergliedern. Rechts daneben finden wir dann die Remote, mit der man die Wunscheinstellungen setzen kann, der Hersteller löst das Ganze mit aufklappbaren Menüs, in denen man seine Werte per weiterem Tap einfach auswählt. Im oberen Bereich befindet sich demnach der Power-Button, darunter dann direkt ein Feld, um die Automatik zu aktivieren bzw. deaktivieren. Weiter gibt es die Möglichkeit, die Lüftergeschwindigkeit manuell zu regeln und auch einen Timer  (1, 3, 5, 7, 9 Stunden) zu nutzen, die Befeuchtung abzuwählen und zu Letzt noch einen Button, mit dem man den Nacht-Modus startet.

Wenn zum Beispiel der Wasser Tank leer ist, gibt es zudem im Haupt-Screen noch eine Benachrichtigung innerhalb der App, welche in Form eines orangen Feldes im oberen Bereich erscheint. Ganz unten gibt es zudem noch eine Taste für den Verlauf, der aber nur die Werte anzeigt, welche man bereits in der Hauptübersicht sieht, mehr konnten wir hier nicht herauslesen. Viel mehr gibt es in der aktuellen Venta App nichts mehr zu entdecken, die Ausnahme bildet noch das kleine Zahnrad oben rechts, wo einem alle wichtigen Geräteinformationen angezeigt werden. Hier kann man zunächst dem Gerät einen eigenen Namen vergeben, sieht Information zur IP-Adresse und Mac-Adresse. Ebenfalls vorzufinden sind Angaben zur Betriebszeit und wann die Hygienedisk bzw. der Filter ausgetauscht wird. Dies betrifft auch Wartung sowie die Reinigung des Venta Hybrid AH902 Professional.

Venta Hybrid AH902 Professional – Vorbereitung

Wir haben Venta Hybrid AH902 Professional in einem 60 m² Raum auf den Prüfstand gestellt, sind also demnach noch unter der maximalen Größe von 70 m² geblieben. Aufgestellt wurde das Gerät recht mittig im Raum, zu beachten ist aber, dass man stets etwas Abstand zu Gegenständen einkalkuliert, damit das Gerät problemlos einsaugen und natürlich auch den Raum belüften kann. Besonders wichtig sind dabei die linke und rechte Seite sei im vorderen Bereich. Dies liegt daran, dass der Lufteinzug seitlich stattfindet, während die Belüftung des Raumes durch die vordere Öffnung geschieht. Der Hersteller empfiehlt hier übrigens 20 cm an den Seiten sowie 50 cm im vorderen Bereich, nach hinten werden nur 5 cm genannt. Dies hat mit der Luftreinigung bzw. dem Einzug wenig zu tun, sondern ist für die Sensoren gedacht, die sich auf der hinteren Seite im Bereich der kleinen Klappe befinden. Das Verstellen des Gerätes ist übrigens sehr einfach, ein Mal kann man dieses von beiden Seiten an den Aussparungen greifen, ebenfalls ist ein Rollen des Gerätes möglich, hierfür greifen wir am Griff im Bereich des Filterfachs, heben das Gerät an und dann lässt sich das Gerät auch fahrend verstellen.

Bevor es mit der Luftreinigung und- befeuchtung losgehen kann, müssen wir nun nur noch den Wassertank auffüllen, hierzu fahren wir die gesamte Schublade (Verdunsterfach) heraus, was mit dem eingearbeiteten Griff im unteren Bereich sehr einfach zu bewältigen ist. Auch der Wasserbehälter ist mit einem Griff ausgestattet, sodass der Transport des schweren Behälters (wenn gefüllt) komfortabel erledigt werden kann. Für die Befüllung wird übrigens einfach die große Verschlusskappe aufgedreht, gut gefiel uns hier auch die besonders große Öffnung, die eine genaue Befüllung des Tanks ermöglicht. Danach einfach wieder den 12L-Behälter verschließen und in das herausgeschobene Fach hineinsetzen und die Schublade wieder in das Gerät hinein rollen, was dank der am Boden befindenden Rollen ohne Kraftaufwand möglich ist. In der ersten Minuten hört man nun ein gut hörbares Gluckern, dies liegt daran, dass das Ventil des Wasserbehälters geöffnet wurde und die tiefe Wanne des Verdunsterfaches mit Wasser befüllt wird. Sobald diese aufgefüllt wurde, stoppt das Geräusch auch direkt und die Benachrichtigung am Display sowie in der App wird eliminiert. Bis die Sensoren die Wasserauffüllung registrieren, kann es aber um die 40 Sekunden dauern. Zu erwähnen sei hier noch, dass das Ventil stets rechtzeitig wieder geschlossen wurde, die Wanne demnach niemals übergelaufen ist.

Auf der anderen Seite des Gerätes finden wir dann statt einer herausfahrbaren Schublade nur ein Fach mit einem Klappdeckel vor, der sich ebenfalls sehr einfach mit dem Griff, der sich diesmal im oberen Bereich befindet, öffnen lässt. Hier werden bei der ersten Inbetriebnahme nur die Folien entfernt, welche den Filter schützen. Hat man sich auch für den optionalen Aktivkohlefilter entschieden, muss dieser noch in das Gehäuse des Hepa-14-Reinraumfilters eingesetzt werden, was binnen Sekunden erledigt ist. Ein Aktivkohlefilter unterstützt die Reinigung übrigens besonders bei der Reduzierung von Gerüchen und Gasen. Da der Venta Hybrid AH902 Professional nun vollständig vorbereitet ist, müssen wir nur noch das Stromkabel an das Gerät anschließen, hier gibt es eine verdeckte Öffnung ganz unten auf der Rückseite, wo auch eine Kabelaufwicklung integriert ist. Ist das Kabel eingesetzt, kann man den Deckel wieder verschließen, jetzt nur noch mit einer Steckdose verbinden, die schwarze Power-Taste am Gerät drücken und schon kann das Gerät seine Arbeit aufnehmen, was nach Betätigen der Taste circa 4 Sekunden dauert. Wir haben übrigens mit dem Stromkabel angefangen, damit wir die Display-Anzeigen einsehen konnten, ihr könnt also selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge ihr die Schritte abarbeitet.

Venta Hybrid AH902 Professional – Täglicher Einsatz

Im täglichen Einsatz konnten wir mit dem Venta Raumluftgerät viele positive Erfahrungen machen. Hier wäre zunächst das gut aufgelöste und ausreichend beleuchtete Display zu nennen, welches dem Anwender eine komplette Steuerung des Gerätes ermöglicht. Zudem gibt es die aktuellen Messungen sowie den Service-Bereich, welche über die untere Taste erreicht wird, die wiederum ähnlich der Banner-Benachrichtigung in der App, rot aufleuchtet, wenn zum Beispiel Wasser nachgefüllt werden muss bzw. eine Reinigung oder Filterwechsel ansteht. Die Bedienung ist ebenfalls sehr simpel ausgefallen, auf dem Hauptscreen findet man kleine Buttons, die man einfach per leichten Tap berührt, um beispielsweise die Lüftergeschwindigkeit zu verändern. Der Hersteller verzichtet dabei erfreulicherweise auf Zusatz-Menüs oder Overlay-Fenster, was der schnellen Umsetzung der Eingaben zugutekommt. Drückt man demnach den Button für die Lüftergeschwindigkeit, verändert sich direkt die Stufe und wird außerdem noch mit einem kurzen Bestätigungston quittiert. Die Eingaben werden dann ohne Verzögerung direkt vom Gerät umgesetzt.

Eine identische Vorgehensweise gibt es dann auch in der Service-Übersicht, der einzige Unterschied ist hier bei, dass die Felder eher als Info (Laufzeit Filter, Ventadisk sowie Infos, wann die nächste Reinigung ansteht) dienen und für 3 Sekunden gedrückt werden, wenn man den Zähler des jeweiligen Feldes zurücksetzen möchte, wenn zum Beispiel die Ventadisk ausgetauscht wurde. Zu guter Letzt gibt es außerdem noch ein paar wenige Einstellungen, die ebenfalls in einer einfach zu verstehenden Übersicht angezeigt und über den Zahnrad-Button in der Hauptübersicht zu erreichen sind. Neben einer schnellen Reaktion des Displays und der klaren Strukturierung hat uns auch gut gefallen, dass die Messwerte der Luftverschmutzung und Feuchtigkeit deutlich mehr Platz auf dem Display einnehmen, so kann man diese auch problemlos aus weiterer Entfernung einsehen, sofern das Display nicht von einer direkten Lichtquelle angestrahlt wird.

Im Lieferumfang des Venta Hybrid AH902 Professional gibt es zudem noch eine kleine Fernbedienung, die euch aber nur eine sehr eingeschränkte Steuerung des Luftreinigers & Luftbefeuchters ermöglicht. Insgesamt gibt es also nur vier Buttons, mit den oberen wird dabei das Gerät ein- bzw. ausgeschaltet. Man hat zudem noch die Möglichkeit, auch die manuelle Lüftergeschwindigkeit zu steuern. Ähnlich der Steuerung am Display hat das Raumklimagerät auch hier sehr schnell auf Eingaben reagiert, wir konnten eine Verzögerung von maximal 1 Sekunde feststellen.

Eine vollwertige Steuerung aus der Ferne ist aber dennoch möglich, nämlich mit der erwähnten Venta-App. Wie bereits oben erwähnt, gibt es auch hier eine simples User Interface, welches dem Geräte-Display ähnelt. Betätigt man hier eine Taste oder aktiviert eine Funktion, erscheint zunächst ein gelber Punkt, sobald die Übermittlung stattgefunden hat, wechseln diese zu einem grünen Farbton. Auch hier werden Eingaben am Gerät mit einem kurzen Ton zusätzlich quittiert. Bis die App startbereit ist, benötigt es circa 4 Sekunden, bis sich diese mit dem Gerät im lokalen Netzwerk verbunden hat. Ist man gerade unterwegs und möchte die Fernsteuerung nutzen, so benötigt dieser Vorgang circa 10-20 Sekunden über die Venta Cloud. Ist die Applikation mit dem Gerät verbunden, sind eure Eingaben lokal in circa 2 Sekunden an das Gerät übermittelt, während bei der Fernsteuerung circa 20 – 30 Sekunden benötigt werden.

Ebenfalls zu betonen ist außerdem auch der Lufteinzug des Venta Hybrid AH902 Professional, der sich auf der Seite des Filterfachs befindet. Dieser besitzt bereits bei niedrigeren Geschwindigkeitsstufen eine hohe Saugleistung, im Test haben wir ein Stück Küchenrolle drangehalten, wo das Gerät diese nicht nur fixieren konnte, sondern tatsächlich versucht hat, dieses durch die Öffnung einzusaugen. Auch bei der Lautstärke können wir Positives berichten, besonders in den Stufen 1 bis 3 arbeitet das Gerät recht leise, auf niedrigster Stufe ist dieses eigentlich kaum hörbar. Bei Stufe 4 und 5 wird das Gebläse dann schon ordentlich laut, dies sollte aber als selbstverständlich gesehen werden, zumal hier dann die Reinigungsleistung enorm ansteigt. Wir haben für Euch folgende Werte ermittelt, haben dabei direkt am Gerät gemessen.

  • Stufe 1 35 dB% 35 dB%
  • Stufe 2 39 dB% 39 dB%
  • Stufe 3 45 dB% 45 dB%
  • Stufe 4 52 dB% 52 dB%
  • Stufe 5 58 dB% 58 dB%

Aktiviert man den Nacht-Modus, wechselt das Gerät auf Stufe 1 und das Display wird im gedimmten Dark-Mode angezeigt. Wir empfanden diesen als enorm leise und auch das Display hat uns im Test beim Schlafengehen nicht gestört. Man kann übrigens die Reinigungsleistung im Nacht-Modus auch erhöhen, indem man die Geschwindigkeit manuell hoch regelt, das Display bleibt dabei weiterhin im dunklen Modus.

Positives gibt es auch über die verbauten Sensoren im Venta Hybrid AH902 Professional zu berichten. Bei einer künstlich herbeigeführten Verschmutzung wurden diese im Automatik-Modus nach circa 3-4 Sekunden aktiv, was ein guter Wert ist. Wir haben die gemessene Luftverschmutzung übrigens mit externen Geräten nachgeprüft und hier waren die Werte beim Venta Gerät schon sehr verlässlich, auch wenn klar sein sollte, dass es immer minimale Abweichungen je Messgerät gibt. Auch bei der Luftreinigung sowie -befeuchtung konnte das Gerät auf erwähnter Raumgröße überzeugen, hier haben wir quasi am Ende des Raumes gemessen und können dem Gerät somit auch die versprochene Leistung bescheinigen. Die besten Werte erreicht man ganz klar mit dem Automatik-Modus, wo das Gerät auch mal gerne auf volle Geschwindigkeitsstufe wechselt, um die Luft schnellstmöglich zu reinigen bzw. befeuchten. Wechselt man also manuell auf die niedrigeren Geschwindigkeitsstufen, sollte einem klar sein, dass die Reinigung der Luft natürlich auch langsamer realisiert wird.

Ist der Wassertank übrigens leer, findet weiterhin eine Luftbefeuchtung statt, da noch genug Wasser in der Wanne vorhanden ist – sprich der Spatel dreht sich weiter. Hier erscheint dann in der App ein gelber Banner, der Euch ans Auffüllen erinnert. Ist die Wanne allerdings auch fast leer, bekommt ihr die rote Warnmeldung, dann hört die Befeuchtung auch auf und der Spatel steht still. Wir konnten bei der Befeuchtung erfreulicherweise keine Wasser bzw. Kalkablagerungen auf Möbeln bzw. anderen Gegenständen ausmachen. Aufgefallen ist uns zudem auch, dass das Gerät keine passive Kühle hervorruft, wie mein sie beim Luftbefeuchtern mit Ultraschallvernebler her kennt. Im Sommer ist dies eventuell nicht störend, doch im Winter kann dies schon zu einem Problemfall werden. Bei uns hat der Wassertank im Testzeitraum länger als 2 Wochen gehalten, ohne irgendwelche Gerüche wahrnehmen zu können. Hier sollte erwähnt werden, dass die Feuchtigkeit im Winter meist deutlich niedriger ist und demnach der Wasser-Verbrauch auch größer ausfallen wird, zudem spielen auch andere Faktoren in eurer Wohnung eine große Rolle.

Venta Hybrid AH902 Professional – Reinigung & Pflege

Auch wenn der Hersteller mit der Hygienedisk und UVC-Lampe unter die Arme greift, damit die Reinigung nicht zu oft ausgeführt werden muss, bedeutet dies nicht, dass gar keine Pflege mehr nötig ist. Bestimmte Module müssen in unterschiedlichen Zeitabständen gereinigt werden und auch ein Tausch der Filter sowie der Hygiendisk ist nötig, das sollte aber klar sein. Der Tausch der Filter und der Disk geht dabei sehr schnell vonstatten, Filter einfach herausnehmen und den neuen einsetzen bzw. die Hygiendisk abdrehen und eine neue befestigen, dies benötigt nur wenige Minuten. Der Hersteller empfiehlt hier bei einem Dauerbetrieb einen Wechsel der Filter ein Mal pro Jahr, die Hygiendisk wird mit 3 Monaten angegeben.

Nach 6 Monaten wird außerdem noch eine Reinigung mit dem vom Hersteller bereitgestellten Geräte-Reiniger fällig, für die das Gerät ein eigenes Programm hat und den Anwender mit Anweisungen auf dem Display anleitet. Ebenfalls ein Reinigungszyklus ist im Wartungs-Menü mit „Service“ benannt. Hier sollte man alle 14 Tage die Wasserwanne, VentWave Plattenstapel und Wassertank unter fließendem Wasser reinigen. Danach den Tank wieder befüllen und die Befeuchtungsfunktion ist wieder einsatzbereit. Zu guter Letzt hätten wir dann noch den Grobstaubfilter, der je nach Verschmutzung alle 1-2 Monate abgesaugt werden sollte, alternativ ebenfalls unter fließendem Wasser. Entscheidet man sich für Letzteres, muss dieser aber wieder komplett trocken sein, bevor er wieder ins Gerät eingesetzt wird bzw. das Gerät wieder in Betrieb genommen werden darf.

Steht eine der aufgezählten Reinigungen bzw. Wechsel an, werdet ihr, wie bereits erwähnt in der App sowie am Geräte-Display darüber informiert. Zurückgesetzt werden die Timer am Gerät-Display mit einem Tap mit einer Dauer von 3 Sekunden.

Was wir uns noch wünschen

Auch wenn der Venta Hybrid AH902 Professional bei der Luftreinigung sowie – befeuchtung eine tolle Arbeit macht, gibt es dennoch einige Punkte, die definitiv verbessert werden sollten bzw. einen negativen Eindruck hinterlassen haben. Hier hätten wir als größten Kritikpunkt den Betrieb in den ersten Tagen, der von einem doch schon sehr starkem Plastikgeruch begleitet wird. Dieser verflüchtigt sich nach tagelangen Betrieb (circa 1 Woche), dennoch sollte so etwas bei keinem Luftreiniger vorkommen. Sehr empfindliche Anwender sollten das Gerät in diesem Zeitraum also am besten bei offenem Fenster betreiben bzw. direkt auf einem überdachten Balkon bei voller Lüfterstufe laufen lassen, bis der Geruch nicht mehr wahrnehmbar ist. Da wir nicht davon ausgehen, dass es sich hierbei um Verarbeitungsprobleme oder Ähnliches handelt, ist wohl schlicht einfach das verwendete Material verantwortlich, hier rächt sich eventuell, dass der Kunststoff im Innenraum eher roh ist und nicht speziell versiegelt wirkt, weswegen wir beim Punkt Material in unserer Wertung einige Punkte abziehen mussten, wenn es auch nur ein zeitlich begrenztes Problem ist und das Material von außen ohne Beanstandungen vorzufinden ist. Ebenfalls zu erwähnen sei die Verarbeitung des Reinraumfilters, nämlich die vom Gehäuse, auch hier könnte man sauberer arbeiten, sodass Leimreste nicht zu sehen sind.

Weiter hätten wir noch die iOS-App, die unserer Meinung nach ein komplettes Redesign benötigt. Zwar funktionierte diese im Test einwandfrei, wirklich zeitgemäß sieht diese aber nicht aus. Wie uns der Hersteller aber in einem Vorabgespräch mitteilte, arbeitet Venta mit Hochdruck an einer komplett neugestalteten Anwendung. Wir konnten bislang kein Blick auf die neue Version werfen, sodass wir diese Information einfach weitergeben, ohne hier großartiges Versprechen zu wollen. Zu wünschen wäre auf jeden Fall, dass das einfache User Interface beibehalten wird. Auch sollte man die neue Applikation definitiv mit iPad-Support im vollen Umfang ausstatten, wir erwarten auch zahlreiche Statistiken – dies gilt auch für Widgets sowie Push-Notifications und die Möglichkeit, die Support-Zähler für Filter usw. zurücksetzen zu können. Die Steuerung per Sprache fehlt dem Venta Hybrid AH902 Professional aktuell ebenfalls komplett, diese soll wohl aber in Zukunft auch noch folgen. Hilfreich wäre übrigens auch eine Begrenzung der Auto-Modi, wo man beispielsweise festlegen kann, dass man hier nur Stufe 1-3 nutzen möchte.

Zu guter Letzt hätten wir noch einen kleinen Bug, der aber sicherlich mit einem Firmware-Update schnell beseitigt ist. Aktiviert der Anwender die Luftbefeuchtung und der Wassertank ist leer, stoppt das Gerät auch die Reinigung bzw. das Gebläse wird deaktiviert. Erst wenn man das Wasser wieder auffüllt oder die Luftbefeuchtung deaktiviert, funktioniert das Gerät wieder wie gewünscht. Unserer Meinung nach sollte das Gerät die Reinigung per Filter aber weiter fortführen und die Luftbefeuchtung automatisch deaktivieren.

Der Venta Hybrid AH902 Professional ist für einen Preis von 1199,00 Euro über Amazon erhältlich, alternativ kann man diesen natürlich auch direkt über die Venta Webseite kaufen. Wer nur eine Luftreinigung bzw. -befeuchtung wünscht, sollte sich die Modelle AP902 und AW902 anschauen, diese sind dann sogar für Räume bis zu 120 m² konzipiert.

Aktuelle Technik-Angebote*

Info!

Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Shop-Seite um.


Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

Rezension

73%

Info Wir teilen unsere Erfahrungsberichte zu Gadgets, nachdem wir diese mindestens 2 Wochen getestet haben. Die Bewertung ist stets eine persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. (Weitere Informationen)

Design
85%
Verarbeitung
70%
Material
70%
Usability
75%
Applikation
70%
Preis/Leistung
70%
Alle Artikel auf gadgetChecks.de enthalten Werbung - unsere Meinung wird dabei nie beeinflusst! *Banner & Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Enthalten Affiliate-Links - Haftungsausschluss - Affiliate-Links

Euer Wunsch-Gadget bei uns im Test

Damit ihr beim nächsten Gadget-Shopping keine böse Überraschung erfahrt, könnt ihr uns eure geplante Anschaffung mitteilen, wir versuchen dann ein Review für Euch durchzuführen. Bitte habt dafür Verständnis, dass das Gerät hierfür meist von mehreren Lesern genannt werden muss.