Anzeige

Seite auswählen

Review: Bose QuietComfort 35 – Hochwertiger Noise-Cancelling-Kopfhörer mit Bluetooth

Review: Bose QuietComfort 35 – Hochwertiger Noise-Cancelling-Kopfhörer mit BluetoothPunktzahl 90%Punktzahl 90%
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Mit dem QuietComfort 35 präsentiert das Unternehmen Bose, welches sich im Bereich Noice-Cancelling-Kopfhörer bereits einen Namen gemacht hat, ein kabelloses Modell. Wir haben Euch die Over-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth bereits hier umfangreich vorgestellt, wo wir auch das heutige Review angekündigt hatten. Nach einer längeren Testphase des neusten Modells möchten wir nun unsere Erfahrungen und Eindrücke mit Euch teilen, wir haben dabei zu dem silbernen Modell gegriffen, eine Alternative in der Farbe Schwarz ist aber auch erhältlich.

Anzeige*

Der Bose QuietComfort 35 Kopfhörer wird in einem schicken und robusten schwarzen Soft-Case ausgeliefert. Das Kästchen ist gepolstert und besitzt eine Tasche für das Zubehör sowie eine Schlaufe zum tragen. In diesem Case finden wir neben den zusammengefalteten Kopfhörern ein USB-Kabel zum Aufladen sowie ein Audiokabel mit je einer 3,5mm Klinke an beiden Enden. Die Kabel sind mit 1,2 m (Audio) und 35cm (USB) nach unserem Ermessen ausreichend lang. Darüber hinaus wurde ein Adapter für die üblichen Doppel-Klinke-Anschlüsse im Flugzeug beigelegt. Die Verarbeitungsqualität des Bose QuietComfort 35 Kopfhörers ist, wie man es vom Unternehmen erwartet, sehr zufriedenstellend. Die Muscheln sitzen optimal auf dem Ohr, die Polsterung aus Kunstleder ist hochwertig, weich und drückt nicht, was bei Over-Ear-Modellen sehr wichtig ist. Der Bügel verfügt auf der Unterseite zudem über eine ausreichende Polsterung, welche mit einem hochwertigen weichen Material überzogen ist.

Wie bei den meisten Kopfhörern verfügt auch der Bose QuietComfort 35 einen integrierten Klappmechanismus, welcher im Test einwandfrei funktionierte – dies gilt auch für die Verstellung der Größe vom Bügel. Letztere sorgt dafür, dass der Bose QuietComfort 35 schön fest und stabil auf dem Kopf platziert werden kann. Obwohl der Kopfhörer (auch durch den eingebauten Akku bedingt) nicht wirklich federleicht ist, spürt man diesen bei Tragen so gut wie überhaupt nicht. Das Finish der Metallteile des Bügels verleiht dem Kopfhörer ein edles Design und entspricht dem, was man von einem Premium-Hersteller erwartet, sogar der Kunststoff, aus dem die Ohrmuscheln hergestellt sind, macht einen sehr wertigen Eindruck.

Features / Ausstattung – Bose QuietComfort 35

Beim Bose QuietComfort 35 handelt es sich um einen klassischen geschlossenen Kopfhörer, der sowohl über Bluetooth wie auch über ein Kabel angeschlossen werden kann. Der Kopfhörer verfügt über zwei sehr gut anliegende Muscheln, die mit weichen aber dennoch sehr gut anliegenden Polsterungen in Kunstleder-Finish ausgestattet sind. Diese sind an zwei raffinierten Gelenken und teleskopartig aus dem gepolsterten Bügel heraus schiebbaren verchromten filigranen Stangen (zwei von jeder Seite) befestigt. Die Gelenke erlauben so ein platzsparendes Zusammenklappen. Der Bügel kann über das Herein-, oder Herausschieben der beweglichen Teile im großen Rahmen angepasst werden.

Im Bügel befindet sich außerdem auch der Lithium-Polymer-Akku, der laut Bose für bis zu 20 Stunden Musikgenuss über Bluetooth oder 40 Stunden über Audio-Kabel ausreichen soll, beide Werte jeweils mit Geräuschunterdrückung. Die Qualität des Akkus bzw. der Stromverbrauch ist dabei mehr als exzellent (niedrig). Die angegebenen Werte für die Spieldauer wurden bei unserem Testbetrieb regelmäßig überschritten. Die Kopfhörer kommen übrigens mit den neuesten HD-Codecs klar und besitzen einen Smart-EQ, der eine jeweils der Musik angepassten bestmöglichen Sound liefern soll. Ein NFC-Modul hilft bei der einfachen Koppelung mit kompatiblen Geräten. Außer zum Hören von Musik kann der Kopfhörer auch zum Telefonieren verwendet werden und verfügt zu diesem Zweck über ein Mikrofon, welches in der rechten Muschel verbaut ist.

Zum Ein/Ausschalten der Bose QuietComfort 35 dient ein Schalter, der sich mittig auf der rechten Muschel befindet. Dieser Schalter dient zusätzlich noch als Initiator beim Koppeln, indem er über den Einschaltpunkt gedrückt wird. Beim Einschalten ertönt aus dem Kopfhörer dann auch eine Ansage, welche recht klar über den Akku-Ladezustand informiert – gefolgt von der Information, mit welchem Gerät der Kopfhörer gekoppelt ist.

Außer dem Ein-/Ausschalter befindet sich am unteren hinteren Rand der rechten Muschel ein kleines Bedienfeld, bestehend aus drei Tasten und zwei Leuchtdioden. Die mittlere Taste ist mehrfach belegt, die beiden äußeren dienen zum Steuern der Lautstärke. Die Hauptfunktion der bereits erwähnten mittleren Taste ist das Starten und Stoppen der Wiedergabe. Über einen Doppel- und Dreifach-Klick wird innerhalb des Albums oder der Playlist nach vorn bzw. rückwärts geschaltet. Diese Klickfolge kann mit einem nachfolgendem Dauerdruck kombiniert werden – dabei wird anstelle des Sprunges die Musik im erhöhten Tempo vor bzw. zurückgespult. Befindet sich der Kopfhörer im Telefonmodus, übernimmt die mittlere Taste die Funktion der Abheben-, und Auflegen-Taste. Zu erwähnen sei noch, dass die Tasten sehr gut auffindbar und greifbar sind, auch ohne den Kopfhörer vom Kopf nehmen zu müssen. Die daneben platzierten Leuchtdioden zeigen einerseits den Status der Bluetooth-Verbindung an (nicht verbunden/warte auf Kopplung/gekoppelt) sowie den Ladezustand des Akkus (geladen/wenig Ladung/sofort aufladen).

Beide Muscheln des Bose QuietComfort 35 sind auf der inneren Muschel-Abdeckung noch mit einem  großem „L“ beziehungsweise „R“ beschriftet. Das hilft anfangs beim Aufsetzen, zumal der Kopfhörer asymmetrisch aufgebaut ist, und das Bedienfeld demnach nur in der richtigen Position sehr gut zugänglich ist. Der Kopfhörer kann außerdem auch mit zwei Smartphones zugleich gekoppelt werden, während über das eine Gerät Musik oder der Filmsound läuft, kann das andere zum Telefonieren verwendet werden. Kommt nun ein Telefonat zustande, während man über das andere Gerät Musik hört, wird diese ausgeblendet, das Gerät in den Pause-Modus geschaltet und das Telefongespräch wird auf den Kopfhörer geleitet. Nach dem Ende des Telefonats wird die Musik an der unterbrochenen Stelle wieder aufgesetzt und in gleicher Lautstärke wie zuvor weiter wiedergegeben. Natürlich kann man auch über beide Geräte nacheinander Musik hören oder zwei verschiedene Telefone (mobil/stationär) bedienen.

In den App Stores von Apple und Google findet man auch entsprechende Apps, mit der man einige Kopfhörer-Features, die ma über das Kopfhörer-Bedienfeld nicht einstellen kann. Hier hätten wir beispielsweise die Zeiteinstellung, die für den Kopfhörer nötig ist, damit dieser mit Zeitangabe automatisch abgeschaltet wird. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Software-Updates, die über die Applikation eingespielt werden können.

Anzeige*

Bose QuietComfort 35 – Soundqualität und Geräuschunterdrückung

Der Bose QuietComfort 35 verfügt über einen aktiven Equalizer, der sich der Musik anpasst. Leider ist dieser nicht beeinflussbar oder auch abschaltbar, was für einen HiFi-Puristen ein wichtiges Kriterium darstellt. Wir würden auch gerne die Geräuschunterdrückung abschalten, was derzeit genauso unmöglich ist, außer man schließt den vollkommen entladenen Kopfhörer per Kabel an. Die Soundqualität des Kopfhörers ist aber wirklich sehr gut, speziell bei der Verwendung des APTX-Codecs. Leider aber auch nicht exzellent, da gab es leider kleine Abstriche. Die Mitten waren anstandslos sauber und präzise. Die Ortbarkeit der einzelnen Instrumente und Stimmen war sehr gut gegeben und die Verständlichkeit war ebenfalls zufriedenstellend.

Die Bässe reichten sehr tief in den Keller, speziell bei Instrumenten wie Keyboard oder Orgel, und vor allem bei künstlichen Geräuschen, wie z.B. Synthi-Bass. Was aber oft fehlte, war der definitiv harte Schlag der großen Trommeln, wie wir ihn von einigen anderen Spitzen-Kopfhörern des Wettbewerbs kennen. Auch die Höhen klangen je nach Musikstück etwas verwischt, speziell bei höheren Lautstärken. Bei einigen anderen waren diese wiederum kristallklar hörbar. Ob dieses an der falschen Interpretation durch den eingebauten Equalizer lag oder ob es andere Ursachen hatte, konnten wir mangels der fehlenden Abschaltbarkeit der erwähnten Funktion nicht beurteilen.

Aber nicht falsch verstehen, das ist bereits Jammern auf einem verdammt hohen Niveau. Der Sound war insgesamt sehr ausgeglichen und das Hören macht wahnsinnig viel Spaß, speziell an Plätzen, die nicht zu den ruhigsten gehören, sogar direkt an einer viel befahrenen Straße. Auch der Sound bei einer Koppelung an ein Smart-TV oder eine Set-Top-Box war grandios. Wir haben es oft an das Apple-TV gekoppelt und konnten so die Filme genießen, ohne von der Außenwelt gestört zu werden, aber auch ohne die Umgebung zu stören.

Die wichtigste Funktion eines Noise-Cancelling-Kopfhörers, wie dem Bose QuietComfort 35 (außer der Wiedergabe von Musik) ist natürlich die Geräuschunterdrückung. Diese Funktion wird ja auch durch einen der Namensbestandteile „QuietControl“ suggeriert. Dabei werden die Außengeräusche über das eingebaute Mikrofon vermessen und durch exakt dosierte Gegenwellen im Kopfhörer ausgeglichen. Vor allem mit andauernden Tönen, wie Klimaanlage-Rauschen oder das Motorengeräusch bei einem Flugzeug, aber auch die Geräusche eine Einkaufsstraße kann der Kopfhörer mühelos ausblenden. Was nicht so gut gelingt, sind plötzlich auftretende Geräusche, wie beispielsweise das Knallen eine Tür. Diese werden vielmehr teilweise noch verstärkt, beziehungsweise sie provozieren Plop-Geräusche im Kopfhörer. Bis auf die kleinen Probleme funktioniert die Geräuschunterdrückung aber vollkommen einwandfrei. So einwandfrei, dass man diese eigentlich im aktiven Verkehr nicht benutzen sollte. Der Kopfhörer schottet derart von den Geräuschen in der Umwelt ab, dass man nicht nur die heranfahrenden Autos nicht mehr hört, sondern auch Geräusche wie Hupen und das Klingeln der Fahrräder.

Schaltet man den Bose Kopfhörer einfach so an, ohne Musik einzuspeisen, fungiert der Kopfhörer als eine Art Gehörschutz. Die Außengeräusche werden wie im Musikbetrieb so gut wie komplett ausgelöscht und man hört wirklich rein gar nichts. Schon alleine diese Funktion ist Gold wert, man kann sich mit solchen Kopfhörern sogar auf einen Balkon, der auf einer belebten Straße zeigt, begeben, und dort einfach in Ruhe entspannen.

Anzeige*


Fazit

Mit dem Bose QuietComfort 35 macht das Hören von Musik wahnsinnig viel Spaß, vor allem dort, wo man bei Kopfhörern ohne Noise Cancelling ein Gemisch aus Musik und Außengeräuschen hört, bietet der Bose kristallklares Hörvergnügen. Die Außenwelt wird von den Ohren ferngehalten und man hört nur das wesentliche – die Musik. Ob Flugzeug oder das Büro an einer lauten Straße oder das Rauschen der Klimaanlage – die störende Soundkulisse wird fast restlos weggefiltert. Manchmal behielten wir den Kopfhörer auch ohne Musik auf den Ohren – nur um die herrliche Stille zu genießen. Aber auch in vielen weiteren Kategorien punktet der Over-Ear-Kopfhörer auf ganzer Linie – ob bei der Größe, dem Gewicht bzw. dem gelungenen hochwertigen Design und der Verarbeitung. Auch wenn vielleicht der eine oder der andere Kopfhörer dem QuietComfort soundmäßig ein wenig überlegen ist – wir wählten zuletzt immer wieder den Bose, weil er das machte, was man von ihm erwartete – nahezu ideale Musik an jedem nur erdenklichen Ort zu liefern. Auch das mitgelieferte Kästchen haben wir lieb gewonnen. Nachdem wir gelernt haben, wie man den Kopfhörer durch Knicken zusammenlegt, benutzen wir das Kästchen regelmäßig.

Etwas störend empfanden wir einzig nur zwei grundlegende Dinge. Einerseits ist es die aus unserer Sicht etwas komplizierte Bedienung durch den mehrfachen Tastendruck, um zwischen den Titeln vor- und zurückzuspringen. Diese Funktionalität wurde bei einigen anderen uns bekannten Kopfhörern unserer Meinung nach besser gelöst. Dort verursacht ein kurzer Klick auf die Laut/Leise-Tasten den besagten Sprung zum nächsten/vorherigen Titel, was wesentlich intuitiver und einfacher in der Anwendung ist. Als zweiten Kritikpunkt würden wir die fehlende Abschaltbarkeit des aktiven EQ sowie der Geräuschunterdrückung aufführen. Es würde vollkommen ausreichend sein, dieses vom Smartphone/Tablet machen zu können. Wir hoffen, dass demnächst eine derartige Funktionalität in die Applikationen Einzug finden wird.

Trotz minimaler Kritik gehört der Bose QuietComfort 35 zu den besten Kopfhörern auf dem Markt, sodass wir Euch das neuste Modell nur wärmstens ans Herz legen können, wenn Euch die erwähnten Beanstandungen nichts ausmachen. Wir haben uns an den schicken Kopfhörer mittlerweile sehr gewöhnt und er gehört mittlerweile zum täglichen Begleiter.

Die Bose QuietComfort 35 Kopfhörer können für einen Preis von 349 Euro über Amazon oder Otto.de erworben werden.

Info!

Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Shop-Seite um.


Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

Rezension

90%

Info Wir teilen unsere Erfahrungsberichte zu Gadgets, nachdem wir diese mindestens 2 Wochen getestet haben. Die Bewertung ist stets eine persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. (Weitere Informationen)

Design
90%
Verarbeitung
95%
Material
90%
Usability
85%
Soundqualität
90%
Preis/Leistung
90%
*Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Haftungsausschluss - Affiliate-Links

Anzeige*

Bestseller Smart Home*

NAS Empfehlungen*

AngebotBestseller Nr. 1 Synology DS220J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse 156,56 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless) 323,98 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse 490,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 4 Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse 380,04 EUR
AngebotBestseller Nr. 5 Synology NAS DS120J 1-Bay 97,78 EUR

Anzeige*

Rabatt-Coupons*

Amazon Video gratis testenGratis-Test
Amazon Video gratis testen
Schnapp Dir die kostenlose Testmitgliedschaft bei Amazon Video
ohne Code

Info

*Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Haftungsausschluss Affiliate-Links