Wichtige Information
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Die Kameras im iPhone sowie weiteren Top-Modellen von anderen Herstellern werden mit jedem Upgrade stets verbessert, damit man noch bessere Bilder im Alltag anfertigen kann. Möchte man dabei beispielsweise die Umgebung fotografieren, nimmt das Gerät einfach in die Hand und knipst munter drauf los. Doch was ist, wenn man beispielsweise Bilder von sich oder eine Gruppe samt Fotografen anfertigen möchte? Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten, entweder man nutzt einen Selfie Stick oder man wählt einen Fernauslöser, welcher über Bluetooth mit dem Smartphone kommuniziert. Wir haben uns solch einen Fernauslöser für Euch genauer angeschaut, hierbei geht es um den Satechi Shutter Button, welcher mit Smartphones und Tablets mit dem iOS-, und Android-Betriebssystem kompatibel ist, auch wenn sich unser Review nur auf die Nutzung mit einem iPhone und iPad beläuft.

Anzeige *

Der Satechi Shutter Button präsentiert sich in einem Aluminium-Metallic Design und ist rund und schön flach gehalten. Die silberne Kante samt matten Rand ist schön präzise gestaltet und verleiht dem leichten Gadget einen hochwertigen Look, aber auch sonst gibt es an der guten Verarbeitung nichts auszusetzen. Als Kontrast sehen wir außerdem die schwarze Oberfläche, welche gleichzeitig die Taste zum Fernauslösen der Kamera ist und mit einem entsprechenden Symbol in Weiß versehen wurde. Auch die Rückseite ist in Schwarz gestaltet, hier befindet sich dann der Deckel für das Batteriefach, welches eine CR2016 Batterie beherbergt, die laut Hersteller bis zu 2 Jahre durchhalten soll, dann muss diese von Euch ausgewechselt werden. Hier finden wir etwas schade, dass man den Deckel mit ganz winzigen Schrauben verschlossen hat, wer solch einen kleinen Schraubenzieher nicht sein eigenen nennen kann, muss sich diesen dann nämlich erst anschaffen, ein anderer Verschlussmechanismus hätte es ebenfalls getan. Der Durchmesser des Satechi Shutter Buttons beträgt 3,49 cm.

Ebenfalls zum Lieferumfang des Satechi Shutter Buttons gehört außerdem ein Schlüsselkettenglied, welches an der vorgesehenen Öffnung im oberen Bereich befestigt wird, so hat man den Fernauslöser stets dabei, sodass entsprechende Bilder spontan entstehen können. Zwar ist solch eine Befestigung durchaus praktisch, doch Aludesign in Verbindung mit Schlüsseln wird recht schnell zu Kratzern führen, man sollte sich den Einsatz am Schlüsselbund also gut überlegen. Weiter finden wir eine Halterung aus schwarzem Gummi, welche den Satechi Shutter Button ordentlich fixiert und demnach maßgenau konzipiert ist. Diese kann man dann zum Beispiel an einem Selfie Stick befestigen, wenn man ein Modell besitzt, welches ohne Fernauslöser gestaltet ist. Die Halterung gibt es außerdem auch bei den zwei weiteren Buttons aus dem Hause Satechi, welche den Home-Button für den Aufruf von Siri und die Musik-Steuerung simulieren und wiederum bestens am Lenkrad angebracht werden kann. Zu erwähnen sei außerdem, dass die Halterung zwar recht ordentlich verarbeitet ist, aber das Gummi auch recht empfindlich wahrgenommen wurde, sodass man recht schnell Abriebstellen erkennen kann, auch wenn die Funktionalität dadurch nicht gemindert wird.  

Zu guter Letzt hätten wir außerdem noch einen kleinen 3M-Sticker, welcher optimal für die Befestigung an glatten Oberflächen genutzt werden kann. 3M-Kleber ist dabei schön stark und wir haben bislang nur gute Erfahrungen mit solch einer Befestigung gemacht, zumal sich solch ein Sticker wieder rückstandslos entfernen lässt. Doch hier finden wir, dass solch eine Befestigung eher zu den beiden anderen Buttons besser passt, wir wüssten zumindest nicht, wo wir einen Fernauslöser fest ankleben möchten. Vermutlich wollte man aber die Wahl den Kunden überlassen und hat das Zubehör für die Buttons überall identisch belassen, eventuell fallen Euch ein paar Einsatzzwecke ein.

Anzeige *

Bevor man den Satechi Shutter Button nutzen kann, muss dieser erst mal per Bluetooth in den iPhone-Einstellungen gekoppelt werden. Hierfür wird auf der Rückseite des Buttons eine sehr kleine Taste gedrückt, wofür man einen spitzen Gegenstand benötigt, wie beispielsweise den SIM-Kartenslot-Öffner. Nach wenigen Sekunden sieht man dann eine blaue blinkende LED auf der vorderen Seite, parallel erscheint der Fernauslöser in den Bluetooth-Einstellungen und kann verbunden werden. Dieser Vorgang wird nur einmalig erledigt, dann ist dieser bei aktivem Bluetooth stets einsatzbereit. Bei Android-Geräten müssen hier außerdem noch andere Vorkehrungen getroffen werden, welche auf der Hersteller-Homepage genauestens erklärt sind.

Möchte man nun den Satechi Shutter Button nutzen, braucht man das Smartphone nur noch am Selfie Stick befestigen oder am gewünschten Platz aufstellen, was mit einem Joby Gorilla Pod bestens funktioniert. Jetzt muss noch die Kamera-Anwendung mit entsprechender Facetime oder iSight-Kamera aktiviert sein und es kann losgehen. Der Button kann demnach also nicht die Anwendung öffnen, was noch schöne wäre, wobei wir hier nicht sagen können, ob dies von Betriebssystem nicht unterbunden wird. Ist die Kamera-Anwendung geöffnet, braucht Ihr jetzt nur noch die schwarze Taste auf dem Satechi Shutter Button zu drücken und schon knipst das iPhone das entsprechende Bild. Die maximale Entfernung vom Smartphone sollte dabei 13 Meter nicht übersteigen. Auch wenn man den Button mehrmals hintereinander drückt, regiert das iPhone gut, sodass direkt mehrere Aufnahmen entstehen. Eine kleine Fehlfunktion haben wir aber dennoch entdeckt, befindet sich das iPhone im Homescreen und man betätigt den Satechi Shutter Button, so simuliert dies die Lautstärketasten, wobei hier immer nur ein Balken runter und mit einem weiteren Druck wieder nach oben verstellt wird. Hier lässt sich leider nicht sagen, ob der Fehler beim Hersteller oder dem iOS-Betriebssystem liegt. Zu erwähnen sei außerdem, dass die Nutzung nur mit geöffneter Kamera-Applikation gedacht ist, sodass dieser Umstand eigentlich nicht berücksichtigt werden muss.

Anzeige *

Fazit

Der Satechi Shutter Button ist sauber verarbeitet und glänzt mit einem geringen Gewicht und recht edlen Design. Besonders hervorzuheben ist die glänzende Umrandung, welche aber auch schnell zerkratzen kann, sodass man etwas vorsichtiger sein sollte, wenn man sich an diesen Umstand stört. Beim Zubehör ist die Verarbeitung ebenfalls in Ordnung, beim Design ist hier aber definitiv Luft nach oben offen. Die Verbindung zum Smartphone oder Tablet ist per Bluetooth schnell erledigt, auch konnten wir hinsichtlich Funktionalität in Verwendung mit der Kamera-Applikation keine Probleme feststellen – auch wenn wir uns die Lautstärke-Tasten-Simulation im Home-Screen nicht erklären können. Das Ganze funktioniert übrigens auch mit Kamera-Apps von Drittanbietern, welche auf die Kamera des Gerätes zugreifen können. Der Vorteil eines Fernauslösers ist dabei, dass man problemlos Gruppenfotos erstellen kann, ohne dass man als Fotograf selbst auf dem Bild fehlt. Benutz man zudem noch ein kleines iPhone-Stativ, sorgt man für ruckelfreie Bilder. Auch wenn wir kleine Beanstandungen in unserem Test ausmachen konnten, welche wir im Artikel alle erwähnt haben, so kann man den Satechi Shutter Button dennoch durchaus empfehlen, für eine Top-Bewertung hat es aber nicht gereicht.

Der Satechi Shutter Button kann für einen Preis von 29,99 Euro über Amazon erworben werden, auch die beiden anderen Alternativen für den Home Button und die Musik-Steuerung gibt es im gleichen Design zum identischen Preis.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote