Anzeige

Seite auswählen

Review: Polaroid ZIP – Kleiner Smartphone-Drucker mit tintenfreier Drucktechnologie

Review: Polaroid ZIP – Kleiner Smartphone-Drucker mit tintenfreier DrucktechnologiePunktzahl 88%Punktzahl 88%
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Mit unseren Smartphones und auch Tablets werden stets etliche Fotos angefertigt, die meisten bleiben dabei eher digital, wäre es doch schön, ein paar auserlesene Bilder direkt ausdrucken zu können – an Ort und Stelle. Kennen tut man dies bereits schon von Polaroid-Kameras, ein Knips und kurze Zeit später hatte man das Foto in der Hand, bei uns im Bekanntenkreis hatte in der Vergangenheit fast jeder solch eine Kamera. Besonders auf einer Familienfeier oder im Urlaub macht so was besonders Sinn, da man den Beteiligten direkt ein kleines Foto in die Hand drücken konnte. Das Unternehmen Polaroid hat den Smartphone-Trend schon länger erkannt und bietet den kleinen Polaroid ZIP Drucker für eure mobilen Geräte an, mit dem direkte Ausdrucke unterwegs möglich sind. Wir haben uns das Modell in der Farbe Blau genauer angeschaut, man kann aber auch zu Rot, Schwarz oder Weiß greifen.

Anzeige*

Der Polaroid ZIP Drucker präsentiert sich in einem modernen und kompakten Design, welches aus hochwertigem Kunststoff besteht. Das Material ist sehr präzise verarbeitet und erstrahlt zudem in einer Hochglanzoptik. Wir finden außerdem zwei kleine LEDs für die Betriebsanzeige und für den Ladevorgang, einen Micro-USB-Eingang sowie ein buntes Symbol. Direkt daneben auf der Längsseite platziert man dann noch einen Button, mit dem der Drucker ein,- bzw. ausgeschaltet wird. Der obere Bereich, der ein zu öffnender Deckel ist, wir zudem noch mit einem Unternehmenslogo geziert. Auf der anderen Seite finden wir noch einen sauber verarbeiteten Schlitz, wo im Endeffekt eure Fotos herauskommen, sobald der Druck angefangen hat. Der Polaroid ZIP Drucker kommt auf Maße von 7,4 x 11,9 x 2,3cm und wiegt lediglich 187 Gramm.

Bevor wir uns der Einrichtung des Polaroid ZIP Druckers widmen, möchten wir aber noch auf das innere Fach zu sprechen kommen, welches unterhalb der oberen Abdeckung erreichbar ist. Hier öffnen wir den verriegelten Deckel, indem wir diesen einfach zur Seite schieben. In das darunter versteckte Fach legen wird nun das beiliegende ZINK-Fotopapier ein, welches dem Packungsinhalt mit beiliegt. Mit dem beiliegenden Paket könnt Ihr demnach 10 Fotoausdrucke machen, bevor das Papier nachgekauft werden muss. Eine Patrone wird bei dem kleinen Fotogadget nicht gebraucht, das Bild entsteht hier nämlich per Thermodruck.

Ihr öffnet also nun die Verpackung mit dem ZINK-Fotopapier und legt dieses in das Fach unterhalb der Abdeckung ein, hier ist es sehr wichtig, dass das dickere Papier in Blau, welches mit einem Strichcode versehen ist, auch mit eingelegt wird. Jetzt nur noch den Deckel schliessen und den Drucker einschalten, dann wird der eingelegte Stapel Fotopapier initialisiert, sobald das dickere Papier aus dem Schlitz herausgekommen ist, was schnell vonstattengeht, ist der Drucker quasi einsatzbereit.

Wir empfehlen Euch aber zunächst den kleinen Polaroid ZIP Drucker erst mal aufzuladen, was mit dem beiliegenden Ladekabel ermöglicht wird. Einfach in den Micro-USB-Eingang hineinstecken und an einem USB-Port eures Rechner oder Notebooks anschließen, dann wird das Gerät direkt mit Strom betankt, was mit einer roten LED signalisiert wird. Alternativ kann man auch einen USB-Stromadapter nutzen, wie man es vom Smartphone und Tablet kennt. Aufgeladen kann man mit dem Drucker übrigens um die 20 Fotos ausdrucken, bevor dieser wieder an die Stromquelle muss. Dies klingt zwar nach nicht viel, aber man wird vermutlich auch nicht ständig Fotos drucken, vielmehr auserwählte Bilder, sodass die Akkulaufzeit völlig in Ordnung geht.

Polaroid ZIP Drucker – Applikation

Ist der Polaroid ZIP Drucker fertig geladen wird dieser ganz normal über die Power-Taste eingeschaltet und die zweite LED erstrahlt in Weiß. Jetzt benötigt Ihr euer Smartphone, wo Ihr die Polaroid-App Snap Touch herunterladet, die für das Ausdrucken der Bilder auf dem Gerät nötig ist. Die Applikation ist selbstverständlich kostenlos und steht für iOS und Android zum Download bereit.

Wir starten also nun die Polaroid ZIP Drucker Applikation und aktivieren auch Bluetooth, damit der Drucker in den dazugehörigen Einstellungen auf dem Smartphone erscheint. Jetzt koppeln wir diesen ganz einfach wie bei anderen Bluetooth-Gadgets und kehren zur Anwendung zurück. Sobald man hier den bereits gekoppelten Drucker ausgesucht hat, präsentiert die Applikation direkt eurer Bilder, man kann zudem eine etwas kleinere und größere Darstellung wählen. Eine Selektierung nach Alben ist leider bislang nicht gegeben, was für etwas mehr Ordnung gesorgt hätte, dies lässt sich aber mit einem Update ganz sicher lösen.

Mit dem mittleren Tab kann man dann noch die Kamera aktivieren und direkt Bilder schießen, hier könnt Ihr dann noch HDR, Blitz und einer Verzögerung aktivieren, für Letztere kann man die Sekunden innerhalb eines kleinen Fensters eingeben. Und zu guter Letzt noch die Einstellungen, wo aber eigentlich nur ein Update des Druckers vollzogen werden kann, welches in unserem Fall beim Erststart des Geräes auch verfügbar war.

Anzeige*

Auswählen, drucken und fertig

Kommen wir aber nun zu Meisterklasse des Polaroid ZIP Druckers, nämlich dem Drucken, was von der Handhabung ebenfalls sehr einfach möglich ist. Man wählt also einfach ein Bild in der Snap Touch App aus und kann dieses theoretisch direkt an den Drucker übermitteln, was mit Bluetooth 4.0 circa 10 Sekunden dauert. Man kann außerdem auch das gewählte Bild zoomen, sprich man kann nur einen bestimmten Ausschnitt eines Bildes ausdrucken. Man bekommt zudem die Möglichkeit noch einen Filter oder Rahmen zu wählen, wenn man das zu druckende Bild noch etwas verschönern will. Jetzt nur noch die Anzahl der Kopien wählen, sprich, wie oft man das Bild drucken möchte, und schon fängt der kleine Drucker mit seiner Arbeit an.

Die gesamte Snap Touch Applikation präsentiert sich übrigens recht schlicht, bietet zudem ein einfaches User Interface sowie unkomplizierte Nutzung. Dennoch könnte diese noch optimiert werden, beispielsweise die Albenansicht wäre unserer Meinung nach schon sehr nützlich. Aber auch optisch könnte man hier sicher noch einiges verbessern, etwas moderner und demnach passender zum Gerät, würde uns noch mehr zusagen. Hier sollten die Entwickler aber drauf achten, dass die einfache Usability nicht zerstört wird.

Kleine, klebende Erinnerungsmomente

Die mit dem Polaroid ZIP Drucker ausgedruckten Erinnerungsmomente sind dann auch ganz schnell in der Hand, ein Druck eines Bildes benötigt ohne die zuvor erwähnte Übertragung vom Smartphone circa 30 Sekunden. Der Drucker ist dabei sehr leise, auch wenn ein Betriebsgeräusch während des Drucks hörbar ist. Die fertigen Werke fallen dann recht klein aus, mit 2×3 Zoll, sprich ungefähr die Größe einer Ec-Karte, was aber unserer Meinung nach völlig ausreicht, um jemanden ein Direktbild, beispielsweise im Urlaub, zur Erinnerung in die Hand zu drücken. Praktisch ist außerdem, dass das ZINK-Papier mit einer Klebeschicht versehen ist, einfach das Schutzpapier auf der Rückseite entfernen und schon kann dieses am Kühlschrank, Fotoalbum oder einer Fotowand optimal platziert werden. Die Kosten belaufen sich dabei auf circa 0,50 Euro je Bild, was nicht wenig ist, aber noch in einem guten Rahmen liegt.

Die Qualität der ausgedruckten Bilder geht dabei völlig in Ordnung, mit der Qualität eines Studiodrucks oder eines größeren Fotodruckers ist es aber nicht vergleichbar. Dennoch sind die Bilder. bzw. die Motive ausreichend scharf und die Farbdarstellung ist schön satt, auch wenn die Bilder stets immer etwas dunkler sind, als die digitale Version. Weiter bekommt man die Möglichkeit einige Effekte zu nutzen, wie man es von Instagram kennt, auch Foto-Collagen, Schärfeeffekte, das Einsetzen von Stickern und Rahmen sowie eigenen Texten ist möglich.

Anzeige*


Fazit

Der Polaroid ZIP Drucker ist kompakt und zudem sehr präzise verarbeitet und erstrahlt in einer gelungenen Hochglanzoptik. Durch die geringen Ausmaße passt dieser ganz unkompliziert in jede Tasche und kann demnach bei Ausflügen, im Urlaub oder auf der nächsten Feier der perfekte Begleiter sein. Auch in der generellen Handhabung ist das Gerät sehr komfortabel, was durch das einfache User Interface der Applikation erreicht wird, auch wenn diese noch Luft nach oben offen hat, hier kann der Hersteller definitiv noch nachbessern. Ansonsten gibt es an dem kleinen Fotodrucker eigentlich nichts zu bemängeln, man sollte sich aber schon bewusst sein, das die gedruckten Bilder nicht ganz der Qualität eines teuren Fotodruckers daheim entsprechen, unserer Meinung nach aber dennoch eine gute Qualität aufweisen, um seine schönsten Erinnerungsmomente unterwegs direkt in der Hand zu halten bzw. anderen Menschen eine Freude zu machen – wir sind von dem kleinen Polaroid ZIP Drucker für diesen Einsatzzweck sehr angetan.

Der Polaroid ZIP Drucker ist in den Farben Blau, Rot, Schwarz und Weiß für einen Preis von 119,99 Euro über Amazon erhältlich.Wenn man zusätzliches ZINK-Papier benötigt, bekommt man ein Pack mit 50 Blatt für 28,79 Euro, sich ein Pack mit 30 Blatt ist zu bekommen.

Info!

Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Shop-Seite um.


Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

MerkenMerkenMerkenMerken

Rezension

88%

Info Wir teilen unsere Erfahrungsberichte zu Gadgets, nachdem wir diese mindestens 2 Wochen getestet haben. Die Bewertung ist stets eine persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. (Weitere Informationen)

Design
90%
Verarbeitung
100%
Material
90%
Usability
90%
Applikation
75%
Preis/Leistung
85%
*Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Haftungsausschluss - Affiliate-Links

Anzeige*

Bestseller Smart Home*

AngebotBestseller Nr. 1 Philips Hue White and Color Ambiance Play Lightbar... 107,49 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes... 44,83 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Philips Hue White & Col. Amb. LED Tischleuchte Go,... 58,48 EUR
AngebotBestseller Nr. 4 Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED Lampe... 69,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 5 Philips Hue LightStrip+ Basis Set (ohne Bridge),... 65,00 EUR

NAS Empfehlungen*

Bestseller Nr. 1 Synology DS220J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse 154,88 EUR
Bestseller Nr. 2 Synology DS920+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse 548,73 EUR
Bestseller Nr. 3 Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse 525,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 4 Synology DS220+ 2 Bay Desktop NAS -... 342,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 5 Synology DS218 2-Bay-Desktop-NAS-Gehäuse 254,00 EUR

Anzeige*

Rabatt-Coupons*

Amazon Video gratis testenGratis-Test
Amazon Video gratis testen
Schnapp Dir die kostenlose Testmitgliedschaft bei Amazon Video
ohne Code

Info

*Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Haftungsausschluss Affiliate-Links