Anzeige

Seite auswählen

Review: Gigaset Elements safety – Modernes Sicherheitssystem mit Smartphone-App

Review: Gigaset Elements safety – Modernes Sicherheitssystem mit Smartphone-AppPunktzahl 85%Punktzahl 85%
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Praktische Gadgets für das eigene Zuhause mit Smartphone-Kompatibilität sind ohne Frage die Zukunft, wenn nicht schon Gegenwart. Wir haben Euch auf unserem Portal bereits die Netatmo Wetterstation und das Smappee System in Reviews vorgestellt, hierzu gesellen sich auch einige WLAN-Kameras. Heute möchten wir uns erneut der Sicherheit für das eigene Zuhause widmen und haben das Gigaset Elements safety Starter Kit unter die Lupe genommen. Gigaset verspricht eine sehr einfache Konfiguration per Plug&Play und bietet eine Smartphone App an. Es gibt außerdem noch einige weitere Module, mit den das System an Funktionen und Schutz erweitert werden kann.

Anzeige*

Gigaset Elements safety – Base

Das wichtigste Modul des Gigaset Elements safety Systems ist die „base“, die wie alle anderen Module in einem strahlenden Weiß umgesetzt wurde. Die Seiten der Base wurden außerdem in Hochglanz gestaltet. Auf der vorderen Seite befindet sich ein dezenter Gigaset Elements Aufdruck, direkt darüber befinden sich drei LEDs, die in einem orange Ton leuchten. Als Letztes hätten wir noch eine kleine Pairing-Taste, die zum Anlernen weitere Module benutzt werden muss. Auf der Rückseite gibt es eine Öffnung, in dieser wird das LAN-Kabel sowie der Stromstecker angesteckt, beide sind in der Packung mit enthalten. Die Kabel müssen durch die Kabelführung gezogen werden, andernfalls lässt sich die weiße Klappe, die als Abdeckung gedacht ist, nicht verschließen. Die Basisstation des Gigaset Elements safety Starter Kits ist sehr sauber verarbeitet und wirkt optisch sehr ansprechend. Lediglich wenn man sie in der Hand hält, macht sie nicht so einen ganz wertigen Eindruck. Dies liegt an dem enorm leichten Gewicht. Aber in der Hand halten sollte man sie ja auch nicht. Die Basisstation kommt übrigens auf Maße von 125x138x47 mm.

Gigaset Elements safety – Motion

Motion ist der zweite Bestandteil des Gigaset Elements safety Starter Kits. Auch hier wurde mit Hochglanzoptik gearbeitet, lediglich die vordere Seite ist milchig gestaltet worden. Seitlich befindet sich eine kleine Taste, die für das Anlernen des Moduls gedacht ist. Bevor der kleine Deckel eingesetzt wird, müssen erst die mitgelieferten Batterien (CR123A Lithium 3 Volt) eingesetzt werden. Das Unternehmen empfiehlt auch zukünftig auf die gleichen Batterien zu setzen und vertreibt diese über den eigenen Online Shop. Es wird außerdem eine Batterielebensdauer von circa zwei Jahren angegeben. Der Motion Sensor registriert Bewegungen in euren Räumen, zumindest da, wo man ihn aufgestellt hat. Dabei darf der Sensor maximal 50 Meter von der Base entfernt sein. Es gibt einen kleinen Ständer, Klebestreifen und auch eine Bohrmöglichkeit ist gegeben. Wir haben uns für die Klebestreifen entschieden, dabei darf bei der Positionierung eine Höhe von 2,40 Meter nicht überschritten werden. Der beste Platz für das Motion Modul ist seitlich neben der Eingangstür, dabei solltet Ihr darauf achten, dass keine Gegenstände die Sichtweite des Sensors beeinflussen. Auch gegenüber von Fenstern sollte das Modul wegen Reflektionen nicht aufgestellt werden. Zu erwähnen sei noch, dass der Sensor kleinere Haustiere unter 25 kg nicht registriert. Das Motion-Modul kommt auf Maße 65x98x33 mm und wiegt 85 Gramm.

Gigaset Elements safety – Door

Das dritte Modul des Gigaset Elements safety Starter Kit ist das Door Modul. Dieses ist deutlich kleiner gestaltet und passt optisch bestens z den bereits vorgestellten Modulen. Auch hier muss erst die mitgelieferte Batterie eingesetzt und dann kann das Modul verschlossen werden. Wie bei jedem Modul gibt es eine kleine Beschriftung auf der vorderen Seite – bei diesem Modul wäre dies in dem Fall „door“ und das entsprechende Symbol, welches man bereits auf der Homepage von Gigaset vorfindet. Auf der oberen Seite gibt es noch einen Gigaset Elements-Aufdruck und eine schmale LED, die in einem Orange-Ton leuchtet. Das Door-Modul sollte über der Klinke an eurer Eingangstür mit dem beigelegten Klebe-Pad befestigt werden, damit der integrierte Sensor einwandfrei funktionieren kann. Der intelligente Sensor ermittelt jede Tür-Öffnung und erkennt auch einen möglichen Einbruch, aber dazu später mehr. Das kleinste Modul des Kits kommt auf Maße von 55x27x55 mm und wiegt inklusive Batterie 49 Gramm.

Gigaset Elements safety – Window

Das letzte Modul dieses Reviews „window“ gehört nicht zum Gigaset Elements safety Starter Kit und wird zusätzlich erworben. Wie wir bereits erwähnt haben, kann das System erweitert werden, somit können zum Beispiel auch mehrere Fenster oder Räume überwachen. Beim Fenster-Modul ist die Prozedur identisch zu den anderen zwei Modulen. Batterie einlegen, mit der Abdeckung verschließen und mit dem beigelegten Klebe-Pad verbinden. Das Modul ist perfekt verarbeitet und sieht optisch sehr ansprechend aus, auch hier gibt es wie bei allen Modulen eine kleine Taste zum Anlernen mit der base. Das Modul wird an der oberen Kante des Fensterrahmens angebracht und erkennt ein Öffnen oder Schließen des Fensters. Von der Größe und Gewicht gibt es keine Unterschiede zum Tür-Modul.

Wissenswertes zum Gigaset Elements safety System

Bevor wir zur der App und der dazugehörigen Einrichtung kommen, möchten wir kurz auf die technischen Details des Systems eingehen. Für die schnurlose Verbindung verwendet das System den DECT ULE Standard und bedient sich am langjährigen Wissen in DECT-Umfeld. DECT ULE ist besonders stromsparend und sichert einer stabile und sichere Datenübertragung. Man setzt hier auf das Frequenzband 1880-1900 MHZ. Für die schnurlose Authentifikation und Verschlüsselung per DECT ULE wird der Sicherheitsstandard AES128 verwendet. Für die generelle Übertragung von Daten TCP/IP setzt das Unternehmen aber auf den Standard AES256 TLS. Für die Stromversorgung der Basisstation gibt das Unternehmen folgende Daten an – Steckernetzteil EU 230 VAC 6,5V 600mA.

Anzeige*


Gigaset Elements safety – iOS App

Die Gigaset Elements App ist kostenlos im App Store für iOS und Android erhältlich und macht einen sehr modernen und aufgeräumten Eindruck. Bevor Ihr mit der Einrichtung beginnen könnt, muss in der App noch ein kostenloses Elements Konto eröffnet werden. Dies ist schnell erledigt und man kann mit der Verbindung zur Base starten. Hierfür muss man den Pairing-Button an der Base drücken. Einfach die Taste solange betätigen, bis das unterste Lämpchen schneller blinkt. Die zwei oberen Lampen sollten zu dem Zeitpunkt übrigens dauerhaft leuchten, dann habt Ihr die Base richtig angeschlossen. Jetzt wird nur noch der Aktivierung-Code in der Applikation eingegeben, diesen findet Ihr auf der Rückseite der Basisstation. Hier sei zu erwähnen, dass jeder Schritt genauestens in der Applikation erklärt wird, eine wirklich tolle Leistung. Beim Gigaset Elements safety Starter Kit sind die zwei Module bereits vorkonfiguriert und brauchen nicht an die Base manuell angelernt werden. So könnt Ihr mit dem Anlernen der anderen Module direkt starten. Beim Tür-Modul müsst Ihr zum Beispiel die Tür schließen, dies in der App bestätigen und dann wieder Öffnen. Beim Fenster-Modul verhält es sich fast identisch. All diese Schritte werden bebildert dargestellt oder Ihr schaut Euch die Tutorials auf der Gigaset Seite an, diese sind aber eigentlich nicht nötig. Man kann den Modulen außerdem einen Namen vergeben, praktisch, wenn man mehrere gekauft hat und einen Überblick behalten will.

Wenn Ihr zusätzliche Module wie den Fenster-Sensor dazukauft oder ein Modul aus Versehen gelöscht habt, kann man diese manuell an die Base koppeln. Hierfür müsst Ihr den Button am Modul und die Pairing-Taste an der Basisstation gleichzeitig drücken und binnen Sekunden erscheint das neue Modul in eurer App. Zu erwähnen sei noch, dass auch mehre Personen die App benutzen können, einfach installieren und mit den Anmeldedaten, die bei der Installation vergeben wurden, anmelden.

Ist alles eingerichtet, kann man sich mit den einzelnen Bereichen der App beschäftigen. Hier hätten wir einmal ein kleines Dashboard, hier seht Ihr auf einen Blick ob Fenster, Türen geöffnet wurden und ob jemand nach Hause gekommen ist. Direkt daneben gibt es eine Ereignis-Übersicht, hier werden sämtliche Vorgänge in der zeitlichen Reihenfolge dokumentiert. Wenn man auf ein Ereignis drückt, bekommt man eine kleine Leiste eingeblendet, hier kann für Notfälle eine Kurzwahl in den Settings eingestellt werden. Hat man keine Kurzwahl gesetzt, könnt ihr auch das Adressbuch wählen und schnell aus den Kontakten  jemanden benachrichtigen. Man kann sich auch über Ergebnisse über Mail und Push informieren lassen, hier gibt es Einstellungen für Homecoming, Alarm, Holiday und für den Systemstatus. Die App arbeitet sehr flüssig und das User Interface ist sehr gelungen. Dazu passt die App optisch perfekt zu den schönen Modulen des Gigaset Elements safety Systems. Alle aufgeführten Werte bekommt man übrigens auch in der Web-Ansicht. Hierfür müsst Ihr Euch mit euren Daten auf der Gigaset Elements Seite einloggen.

Moderne Module, eine sehr gelungene App und die Einrichtung ist ein Kinderspiel, man wird dem Versprechen Plug&Play voll gerecht. Wir haben das System längere Zeit auf Funktionalität getestet und können nur Positives berichten. Die Sensoren sind sehr genau und die Übertragung an die App dauert meistens nur wenige Sekunden. Jedoch kann das Gigaset Elements safety System nicht als vollwertige Alarmanlage gesehen werden. Zwar misst der Bewegungsmelder Motion jegliche Bewegungen und das zuverlässig, beim Tür und Fenster-Modul hat das ganze aber Grenzen. So reagiert das Tür-Modul bei stärkeren Erschütterungen, die auf einen Einbruch hinweisen könnten. In dem Fall gibt das Door-Modul einen Alarmton aus und Ihr werdet per Push benachrichtigt. Wenn der Schließmechanismus aber einfach umgangen wird, würde die Tür dementsprechend normal aufgehen und der Tür-Sensor würde dies nur als reguläres Öffnen der Tür wahrnehmen. Deswegen ist es auch wichtig, den Motion-Sensor an der richtigen Stelle zu platzieren. Wird eine Bewegung wahrgenommen, gilt dies als Homecoming, darüber gibt es ebenfalls eine Push-Benachrichtigung. Bekommt Ihr diese und wisst genau es kann niemand zu Hause sein, ist dies ebenfalls ein sicheres Indiz, das jemand in der Wohnung ist, auch wenn kein Tür-Alarm ausgegeben wurde. Beim Fenster verhält sich das Ganze nicht anders. Würde das Fenster eingeschlagen werden, würde der Sensor nur das Öffnen und Schließen registrieren und keine Meldung ausgeben. Hier würde dann zur vollen Sicherheit ein weiterer Motion Bewegungsmelder von Nöten sein. Zum Glück gibt es auch Push Benachrichtigungen über sämtliche Aktivitäten, diese werden nur im Holiday-Modus per Push und/oder Mail an Euch gesendet. Will man das System also vollständig ausreizen sollte man am besten den Holiday-Modus so oft wie möglich in den Einstellungen aktivieren. Zu vergessen sei ebenfalls nicht, dass die ganze Kommunikation über die Basisstation erfolgt. Würde der Strom ausfallen, würden trotz aktiver Sensoren auch keine Benachrichtigungen mehr auf eurem Smartphone erfolgen.

Um das ganze Gigaset Elements safety System noch einen Tick sicherer zu machen, hat man ein Paket mit dem Sicherheitsunternehmen Securitas ermöglicht. Hier werden bei Securitas vier Kontaktpersonen angegeben. Wenn ihr zum Beispiel im Urlaub seid und das Gigaset safety System meldet Alarm, wird Securitas darüber benachrichtigt und versucht solange eure Kontaktpersonen zu erreichen, bis sich jemand um das Anliegen gekümmert hat. Der Service kann 3 Monate kostenlos getestet werden.

Noch mehr Sicherheit & Komfort

Wer das eigene Zuhause noch sicherer gestaltet will, kann außerdem noch weitere Module zu dem StartKit hinzukaufen. Hier hätten wir einmal die Sirene, welche bei einem Verdacht auf Einbruch ein lautes Signal von sich gibt. Ebenfalls eine gute Erweiterung ist die “Camera“, welche Euch über die Applikation eine Live-Bildübertragung inklusive Aufnahmen ermöglicht und das Motion-Modul bestens ergänzt. Damit man das Gigaset Elements safety System nicht nur per Smartphone Stern muss, kann man sich auch den Gigaset Button erheben, für mehr Komfortablität gibt es außerdem noch den “Plug“ (Steckdose), an dem Geräte angesteckt werden, und so per Applikation ein- und ausgeschaltet werden können.

Anzeige*



Fazit

Das Gigaset Elements safety System ist ein Sicherheitssystem für euer Zuhause. Die Module sind sehr schön gestaltet und machen einen wertigen Eindruck, dabei wird das gesamte System in Deutschland gefertigt. Die Installation funktioniert binnen Minuten und die App (In unserem Fall iOS-App) ist auf voller Linie gelungen. Im Bereich Technik fürs Zuhause in Kombination mit einer Smartphone App, waren wir bis dato nur bei der Netatmo Station so von einer App überzeugt. Das Anlernen der Module ist sehr einfach zu bewältigen und die Sensoren registrieren Bewegungen sehr genau. Auch das Öffnen von Fenstern und Türen wurde jedes Mal zuverlässig registriert. Die Übertragung an die Applikation war zudem rasant schnell. Für einen kleinen Haushalt sollte das moderne System als kleine Alarmanlage völlig ausreichen. Wenn man aber mit vielen Personen im Haushalt lebt und/oder zu jeder Zeit sicher sein will, wird man mit dem Gigaset Elements System wahrscheinlich nicht komplett auskommen. Für uns ist das Gigaset Elements safety System genau die richtige Portion an Sicherheit, die man für ein Zuhause braucht. Ein rundes Paket, wenn auch mit klaren Grenzen. Hinsichtlich des Gesamtkonzepts und der versprochenen Features können wir aber ganz klar eine Kaufempfehlung ansprechen.

Das Gigaset Elements safety Starter Kit kann aktuell für 148,60 Euro über Amazon bestellt werden.

Info!

Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Shop-Seite um.


Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

Rezension

85%

Info Wir teilen unsere Erfahrungsberichte zu Gadgets, nachdem wir diese mindestens 2 Wochen getestet haben. Die Bewertung ist stets eine persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. (Weitere Informationen)

Design
80%
Verarbeitung
90%
Material
80%
Usability
85%
Applikation
90%
Preis/Leistung
85%
*Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Haftungsausschluss - Affiliate-Links

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige*

Bestseller Smart Home*

NAS Empfehlungen*

Bestseller Nr. 1 Synology DS220J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse 168,88 EUR
Bestseller Nr. 2 Synology NAS DS120J 1-Bay 101,90 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Synology DS218 2-Bay-Desktop-NAS-Gehäuse 261,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 4 Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless) 327,99 EUR
Bestseller Nr. 5 Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse 577,90 EUR

Anzeige*

Rabatt-Coupons*

Amazon Video gratis testenGratis-Test
Amazon Video gratis testen
Schnapp Dir die kostenlose Testmitgliedschaft bei Amazon Video
ohne Code

Info

*Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Haftungsausschluss Affiliate-Links