Wichtige Information
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Wie man das iPhone und die Apple Watch mit einer einzigen Ladestation aufladen kann, hat das Unternehmen Belkin bereits sehr erfolgreich mit dem Valet-Dock unter Beweis gestellt. Das Modell gehört bislang zu den bestens Gadgets auf apfelCheck.de und erhielt demnach höchste Bewertungen in sämtlichen Kategorien. Wer bislang nicht zugegriffen hat, für den haben wir heute eine weitere Alternative für ein Multi-Dock, welche ebenfalls von Belkin hergestellt wird und zu den neusten Apple-Gadgets gehört. Wir haben uns für Euch das Belkin PowerHouse Dock genauestens angeschaut, welches etwas kleiner ausfällt, nicht nur exklusiv im Belkin und Apple Online Store erhältlich ist, und zudem auch beim Preis etwas niedriger ausfällt.

Anzeige *

Das Belkin PowerHouse Dock wird aus robustem Kunststoff gefertigt, welches zudem sehr präzise verarbeitet ist. Während der untere Bereich sowie die hintere Seite in einem weißen Farbton mit Hochglanzoptik gehalten sind, präsentiert sich die Rückwand auf der vorderen Seite, welche beide Connectoren für das iPhone und Apple Watch beherbergt in einem dunkelgrauen Farbton. Letztere ist dabei leicht gummiert, was für einen zusätzlichen Schutz des Gerätes sorgt, aber auch etwas leichter Staub anzieht, während der weiße Bereich komplett glatt gestaltet ist. Auf der grauen Rückwand sehen wir außerdem ein in Schwarz eingearbeitetes Unternehmens-Logo, welches in Form eines Schriftzuges nochmals im weißen Bereich zu sehen ist und keinesfalls störend oder zu dominant wirkt. Auf der hinteren Seite finden wir außerdem noch ein kleines Rädchen, für die Höhenverstellung vom Lightning-Connector, wie wir es vom Valet kennen, sowie einen Anschluss für das Stromkabel, welches 1,20 Meter lang ist und selbstverständlich zum Packungsinhalt gehört. Das Design ist dabei modern aber dennoch minimalistisch und sollte problemlos mit allen iPhone-, und Apple Watch-Modellen harmonieren. Für einen sicheren Stand integriert das Unternehmen auch eine Gummierung im Bodenbereich des Belkin PowerHouse Docks, sodass ein Rutschen auf glatten Oberflächen ausgeschlossen werden kann.

Um euer iPhone mit Lightning-Anschluss samt Apple Watch am Belkin PowerHouse Dock aufzuladen, bedarf es nicht viel, einfach an eurem gewünschten Aufstellort platzieren, mit dem beiliegenden Kabel an einer Stromquelle anschließen und schon ist das schicke Dock einsatzbereit. Anders als die Valet-Ladestation benötigt das heutige Modell etwas weniger Platz, sodass Ihr beim Aufstellen keine Probleme haben solltet. Die Apple Watch kann dabei sowohl mit offenen wie auch geschlossenen Armbändern auf dem Belkin PowerHouse Dock angedockt werden und wird magnetisch fixiert, was einwandfrei funktioniert hat. Beim iPhone wiederum nutzt man den ebenfalls hochwertig verarbeiteten Lightning-Stecker.

Anzeige *

Die Apple Watch lässt sich dabei auf dem Belkin PowerHouse Dock angesteckt weiterhin wunderbar bedienen, die Fixierung ist optimal und der Winkel wurde zudem sehr gut gewählt, sodass man stets einen guten Blick auf das Display bekommt, auch wenn man auf den Portrait-Modus beschränkt ist. Nutzt man die Apple Watch mit einem geschlossenen Armband, so hängt dieses frei untern dem Connector, während dieses im offenen Zustand die Schreibtischplatte erreicht. Zu erwähnen sei hier direkt, dass der Connector (1 A), welcher ebenfalls mit einer weißen Hochglanzoptik geziert wurde, zertifiziert ist, sodass man sich hier wirklich keine Sorgen über Fehlfunktionen machen muss, die integrierte Technik ist nämlich quasi von Apple abgesegnet. Während unseres Tests gab es erwartungsgemäß keine Probleme, sprich die Watch hat so geladen, wie man es vom normalen Ladekabel von Apple her kennt.

Ebenfalls zertifiziert (MFi) ist die Ladevorrichtung für das iPhone, welches angedockt leicht angewinkelt positioniert wird. Gut gefällt uns hier auch, dass man den Lightning-Stecker (2,4 A) nicht zu sehr belastet, das Gerät lehnt sich demnach an der Rückwand an und steht zudem sehr stabil, sodass auch hier eine Nutzung weiterhin gegeben ist. Ein weiteres tolles Feature, welches wir bereits bei der Valet-Ladestation sehr schätzen, ist das kleine schwarze Rädchen auf der Rückseite, welches eine stufenlose Höhenverstellung vom Lightning-Stecker ermöglicht, was sehr einfach zu bewältigen ist und zudem das Laden mit den meisten Hüllen ermöglicht. Selbstverständlich können wir diese Aussage nicht für alle Taschen-Modelle treffen, wir haben aber kein Case oder Cover gefunden, welche mit dem Belkin PowerHouse Dock nicht kompatibel ist. Ebenfalls praktisch ist die Kippfunktion des Lightning-Steckers, einfach das Gerät nach vorne ziehen und schon kann man das iPhone problemlos vom Dock entfernen, einhändig funktioniert dies aber aufgrund des geringen Gewichts nicht – dieses Problem haben aber fast alle Docks. Wir erwähnten bereits in anderen Reviews, dass wir für solche Zwecke ein Klebeband (3M-Kleber) benutzen, wenn man auf dieses Feature nicht verzichten möchte. Dieses lässt sich auch problemlos wieder entfernen.

Anzeige *

Fazit

Das Belkin PowerHouse Dock wird aus Kunststoff gefertigt, ist besonders sauber verarbeitet und erstrahlt in einem modernen aber dennoch zeitlosen Design. Der Hersteller wählt hier einen Mix aus weißer Hochglanzoptik und einem matten Grau, was unserer Meinung nach bestens gelungen ist und zur jeder Wohnungseinrichtung sowie den verschiedenen Geräte-Designs passt. Durch die von Apple zertifizierte Technik ladet Ihr eure Geräte zudem sicher und demnach ohne Risiko, diese sind auf dem Dock außerdem sehr gut in Szene gesetzt und lassen sich weiterhin bedienen. Die gummierte Rücklehne und der höhenverstellbare Lightning-Stecker runden das gelungene Dock optimal ab. Von unserer Seite gibt es demnach keine Beanstandungen an dem Belkin PowerHouse Dock, sodass Ihr hier ohne Bedenken zugreifen könnt. Belkin macht Euch mit dem zweiten Multi-Dock für iPhone und Apple Watch allerdings die Wahl nicht einfach, sowohl das Valet und das Powerhouse Dock gehören zu den Besten im Bereich Multi-Docks, sodass lediglich das Design oder der Preis eine Entscheidungshilfe geben kann – wir sind von beiden Modellen restlos begeistert, unser Favorit bleibt aber weiterhin das Valet.

Das Belkin PowerHouse Dock kann für einen Preis ab 99 Euro über Amazon bestellt werden und ist mittlerweile innerhalb weniger Tage lieferbar. Wenn Ihr doch Aluminium und Chrome-Optik bevorzugt, empfehlen wir außerdem einen Blick in unser Valet-Review, auch hier könnt Ihr iPhone und Apple Watch gleichzeitig laden, abgesehen vom Design und Preis, bietet Euch Belkin auch hier die gleichen Features.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote

MerkenMerken