Wichtige Information
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Wer für sein neues iPhone X nach einem robusten Schutz sucht, um dieses vor Kratzer oder Dellen zu schützen, aber keinesfalls das iPhone X-Design verstecken möchte, der sollte sich unbedingt nach einem transparenten Case bzw. Cover umschauen. Selbstverständlich gibt es hier je Hersteller Unterschiede, was die Gestaltung sowie Materialwahl angeht, besonders billige NoName-Modelle neigen dazu schnell zu vergilben bzw. bieten nicht genug Schutz. Wir haben uns für Euch das Speck Presidio Clear Case für das iPhone X genauer angeschaut, welches mit diesem Problem nicht zu kämpfen hat, so der Hersteller. Für einen optimalen Schutz nutzt Speck dabei einen Mehrschichtaufbau, auf den wir im Verlauf des Reviews zu sprechen kommen.

Anzeige *

Das Speck Presidio Clear Case für das iPhone X wird aus thermoplastischem Polyurethan (TPU) gefertigt, Speck nennt die verbesserte Variante IMPACTIUM CLEAR, welches sehr robust wirkt und sauber verarbeitet ist. Das Material ist dabei komplett in transparent gestaltet, ja wirklich transparent, sprich nicht milchig oder Ähnliches, wie man es bei manch anderem Case der Fall ist. Für die Bedienelemente vom iPhone X hat das Unternehmen saubere Aussparungen für die Lautsprecher und Lightning-Anschluss umgesetzt, an ein bis zwei Stellen waren aber kleine Schnittreste zu sehen, hier hätte man demnach noch etwas präziser arbeiten können. Wir finden zudem aus gleichem Material ausgearbeitete Buttons sowie eine kleine Öffnung für den Schiebeschalter am iPhone X.

Auf der Rückseite des Speck Presidio Clear Cases finden wir ebenfalls eine gut umgesetzte Öffnung für die Kamera des Apple Smartphones sowie ein kleines dezent eingearbeitetes Logo auf der rechten Seite im oberen Bereich. Das Material sieht optisch dabei sehr glatt aus, fühlt sich aber gummiert an, und schimmert schön, wenn es vom Licht angestrahlt wird. Die Kanten des Cases sind zudem abgerundet gestaltet, was optimal gelungen ist.

Speck Presidio Clear – recht eng, aber alles sitzt

Jetzt muss das iPhone X nur noch in das Speck Presidio Clear Case eingesetzt werden, was vom Vorgang bei einem Back-Cover nicht wirklich großartig beschrieben werden muss. Jedoch ist die Prozedur bei dem heutigen Modell mit recht viel Kraftaufwand verbunden, sprich der Innenraum ist sehr eng gestaltet, sodass man sehr viel Druck braucht, um das Gerät einzusetzen. Noch etwas schwieriger wird das Ganze, wenn man das iPhone X wieder aus dem Case entfernen möchte, wir haben mehrere Anläufe gebraucht, da wir Angst hatten, zu viel Druck auf das Gerät auszuüben. Hier bewährt sich wie immer, eine Kante des Cases vom iPhone zu drücken, doch diesmal deutlich schwerer, als wir es sonst gewohnt sind. Ganz klar muss so ein Case eng am Gerät sitzen, damit dieses nicht einfach herausfallen kann, doch etwas mehr Spielraum wäre durchaus möglich gewesen.

Im eingesetzten Zustand gibt es dann aber beim Speck Presidio Clear Case nichts auszusetzen. Das iPhone X sitzt bombenfest im Case und kann definitiv nicht herausfallen, auch die Aussparungen sowie eingearbeiteten Buttons sind maßgenau platziert, sodass die Bedienung des Smartphones ohne Einschränkungen möglich ist – dies gilt auch für die Kamera auf der Rückseite. Lediglich die Öffnung für den Schiebeschalter am iPhone X ist durch die Dicke des Randes nicht ganz so optimal, man muss seinen Finger hier schon etwas reindrücken, um an den Schalter zu gelangen, dies hätte man eventuell anderes lösen können, auch wenn uns ehrlich gesagt, bei dem Design keine bessere Lösung einfällt.

Anzeige *

Schützt gut – mit iPhone X Design

Neben einem guten Sitz und dementsprechend starken Halt des Gerätes gibt es aber noch weitere Merkmale, weshalb das Speck Presidio Clear Case einen robusten Schutz für das iPhone X bietet. Hier hätten wir zunächst den Rand des Cases, welcher über das Display hinausragt, Gleiches gilt auch für die Öffnung auf der Rückseite für die Kamera. Das iPhone kommt so mit keiner Oberfläche in Berührung, was dem Entstehen von Kratzern vorbeugt, aber auch beim Sturz enorm wichtig ist.

Für das versehentliche Hinfallen des Gerätes hat das Unternehmen aber noch deutlich mehr gemacht, man verwendet für das Speck Presidio Clear Case nämlich einen Mehrschichtaufbau, den man am besten an den abgerundeten Kanten sieht. Durch den zweischichtigen Aufbau wirkt sich das Case beim Sturz besonders stoßdämpfend aus, das Unternehmen testet hier jede Hülle bei Sturz- und Falltests aus 2,5 m Höhe. Das von Speck entwickelte IMPACTIUM CLEAR soll dabei deutlich mehr Schutz bieten, als es bei Cases aus herkömmlichen TPU der Fall ist, man bekommt zudem noch einen UV-Schutz, welcher das Vergilben der transparenten Hülle verhindert. Auch für feine Kratzer soll das Case gewappnet sein, wir zumindest haben bislang keine entdecken können.

Durch den Mehrschichtaufbau und dem recht stark gewölbten Rand gehört das Speck Presidio Clear Case aber sicherlich nicht zu den dünnsten Modellen. Wer also eine zweite Haut für sein iPhone X möchte, der sollte bei dem heutigen Modell nicht zugreifen. Man sollte sich aber auch ganz klar sein, dass solch dünnen Cases nicht einen ganz so robusten Schutz bieten, besonders wenn das Gerät herunterfällt.

Im Alltag können wir dem Speck Presidio Clear Case definitiv einen guten Grip attestieren, es liegt gut in der Hand und rutscht dank der gummierten Oberfläche nicht. Die Haptik ist selbstverständlich nicht mehr so, als wenn man das iPhone X ohne Schutz in der Hand halten würde, ja es wirkt schon ein wenig klobig. Ansonsten konnten wir aber keine negativen Punkte im Alltagstest ausfindig machen. Gut gefallen hat uns auch, dass man das iPhone X durch das Material auf der Rückseite dennoch sehr gut sehen kann. Zu erwähnen sei auch, dass mit dem Speck Presidio Clear Case für das iPhone X eine Wireless-Aufladung weiterhin möglich ist.

Anzeige *

Fazit

Das Speck Presidio Clear Case wird aus einem verbesserten TPU gefertigt, welches vom Unternehmen auf  IMPACTIUM CLEAR getauft wurde, und dem Smartphone dank Mehrschichtaufbau und gutem Halt sowie erhöhtem Rand einen guten Schutz vor Kratzern bzw. bei Stürzen bietet. Das iPhone X ist dabei dank des transparenten Materials immer noch gut zu sehen, dass zudem auch mit leichten Kratzern sowie Vergilben keine Probleme hat. Das Case ist sauber verarbeitet und die Aussparungen sowie Buttons maßgenau eingesetzt, auch wenn es an wenigen Stellen hätte noch präziser bzw. besser ausfallen können. Etwas mehr Spielraum beim Einsetzen bzw. Entnehmen des Smartphones hätte auch nicht geschadet. Dennoch bekommt man ein sehr robustes Case, mit dem die Benutzung des iPhone X weiterhin problemlos möglich ist, man sollte sich aber klar sein, dass solch ein Modell auch etwas dicker sein muss, dünnere Cases gibt es sicherlich, diese bieten Euch aber eher Schutz vor Kratzern.

Das Speck Presidio Clear Case für das iPhone X kann für einen Preis von 23,99 Euro bestellt werden. Der Hersteller bietet außerdem noch einige andere Ausführungen für das iPhone X sowie andere Modelle an.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken