Wichtige Information
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Wir haben Euch in den letzten Wochen bereits zwei Gigaset Festnetztelefone in Reviews vorgestellt, welche mit einer Basisstation ausgeliefert werden, die wiederum an eurem Router angeschlossen wird. Gigaset hat mittlerweile aber auch die HX-Serie auf dem Markt, hier handelt es sich um Telefone, die ohne solche Basisstationen auskommen und direkt mit eurem Router mit herkömmlichem DECT-Protokoll wie der FRITZ!Box, als auch mit Routern nach CAT-iq-Standard (z.B. den aktuellen Speedport-Modellen der Telekom) kommunizieren, wie man es beispielsweise von den Telekom Speedphones her kennt. Wir haben uns aus der neusten Serie das Flagship-Modell Gigaset SL450HX genauer angeschaut, welches laut Hersteller eine exzellente Akustik bietet. Ob Gigaset sein Versprechen halten kann, könnt Ihr in unserem Langzeittest nachlesen.

Anzeige *

Lieferumfang – Gigaset SL450HX

  • Mobilteil Gigaset SL450HX
  • Ladeschale
  • Steckernetzteil
  • Li-Ion Akku (750 mAh),
  • Akku-Deckel
  • Gürtelclip
  • Bedienungsanleitung

Das Gigaset SL450HX wird aus Aluminium sowie hochwertigen Kunststoff gefertigt und ist sehr präzise verarbeitet. Beim Mobilteil sticht einem dabei besonders der glänzende Aluminiumrahmen ins Auge, welcher dem Mobilteil einen sehr edlen Look verleiht. Die Tasten wiederum sind aus Kunststoff gefertigt, sind flach gestaltet und passen optisch bestens zum Rahmen. Wir sehen außerdem ein großes TFT-Farbdisplay (2,4 Zoll), welches mit einer schwarzen Hochglanzumrandung geziert wird. Die hintere Seite des Mobilteils ist ebenfalls komplett Schwarz, aber eher im matten Design umgesetzt. Zwar ist die Fläche recht glatt gestaltet, durch eine sehr feine Struktur rutscht das Material aber nicht, was dem Grip zugutekommt. Hier finden wir im oberen Bereich außerdem noch zwei kleine Öffnungen für den Gürtelclip, der gleichfarbig gestaltet ist und ohne Mühe befestigt werden kann. Im unteren Bereich befindet sich außerdem noch der Connector für die Ladeschale sowie ein Micro-USB-Eingang sowie seitlich ein Headset-Anschluss (2,5 mm). 

Bevor man mit der Verbindung zum Router loslegen kann, muss man natürlich erst den 750 mAh Li-Ion Akku in das Gigaset SL450HX Mobilteil einstecken. Hierfür entfernen wir die hintere Abdeckung und legen den Akku ganz einfach in die vorgesehene Öffnung. Danach wird die Abdeckung nur noch mit leichtem Druck auf das Gerät gedrückt, diese rastet dann sicher ein, sodass ein versehentliches Öffnen ausgeschlossen werden kann.

Im Auslieferungszustand war unser Akku bereits etwas aufgeladen, damit man die volle Speicherkapazität erreicht wird, muss die schicke Ladestation her, welche aus Kunststoff sowie Echtmetall gefertigt wird und hinsichtlich Farben, wie das Mobilteil, umgesetzt ist. Die Ausnahme bildet hier die schwarze Hochglanzoptik im Bereich der Lade-Connectoren, welche ebenfalls ein Hingucker ist. Die Ladestation sieht dabei ebenfalls sehr hochwertig aus, glänzt mit minimalistischem Design und ist schön klein, sodass man überall einen perfekten Platz für diese findet. Durch die neutralen Farben passt sich die Ladestation außerdem in jegliches Wohndesign perfekt ein. Hat man den richtigen Platz gewählt, den man selbstverständlich auch je nach Laune verändern kann, muss nur noch das Stromkabel an die Steckdose und schon kann das Mobilteil auf der Ladestation platziert werden. Optisch sieht das Ganze zusammen sehr gelungen und durchdacht aus. Das Mobilteil kommt dabei auf Maße von 130 x 51 x 19 mm und wiegt samt Akku lediglich 104 Gramm, die Ladestation wiederum kommt auf 70 x 59 x 29 mm sowie einem Gewicht von 130 Gramm.

Jetzt nur noch mit dem Router verbinden

Möchte man nun eine Verbindung mit seinem Router herstellen, wird man schnell bemerken, dass das Ganze ein Kinderspiel ist. Man schaltet das Gigaset SL450HX Mobilteil einfach ein und nur wenige Sekunden später ist die Verbindung – in unserem Fall ein Speedport-Modell – bereits hergestellt. Wir hatten hier direkt eine Aktualisierung für das Festnetztelefon, welche leider erst beim dritten Anlauf richtig vonstattenging. Leider wurden die ersten zwei Versuche abgebrochen, wobei wir hier nur schwer sagen können, ob der Router oder die Server von Gigaset schuld waren. Beim dritten Mal verlief das Update aber problemlos und das das Mobilteil war nach einigen Minuten aktualisiert und einsatzbereit.

Anzeige *

Features – Gigaset SL450HX

  • Adressbuchsynchronisation via QuickSync (Outlook, Google-Kontakte)
  • Automatische Wahlwiederholung im Mobilteil
  • Alarmfunktion
  • Reichweiten-Warnton
  • SMS-Funktion
  • Kalender
  • Freisprechen (Voll-Duplex-Qualität)

Bevor wir zu generellen Nutzung des Gigaset SL450HX kommen, möchten wir Euch noch die wichtigsten Features erläutern, hier hat Gigaset noch einiges zu bieten. Da wäre beispielsweise das besonders großes Telefonbuch, welches 500 Einträge erlaubt, was für die meisten User mehr als reichen sollte. Hier gibt es dann noch Erinnerungsfunktionen sowie eine VIP-Ruf-Funktion, mit der Ihr bestimmten Kontakten eine höhere Priorität vergeben könnt. Möchte man das Festnetztelefon mit dem Rechner verbinden, besteht die Möglichkeit über ein Micro-USB-Kabel oder man macht das Ganze drahtlos über die Bluetooth-Verbindung oder WLAN. Auf diesem Weg kann man dann beispielsweise eigene Klingeltöne, Kontakte (vCard) importieren oder Bilder für die Anruferanzeige übertragen. Alle drei Möglichkeiten haben bei uns im Test einwandfrei funktioniert, sodass wir Euch diese Kommunikationswege ohne Einschränkungen empfehlen können. Gigaset bietet Euch auf der eigenen Seite die Software Quicksync für Windows sowie Mac als kostenlosen Download zur Verfügung.

Ein ebenfalls wirklich nützliches Feature ist die generelle Kommunikation mit eurem Router, hier werden nämlich je nach Modell, verschiedene Features unterstützt. Gigaset bietet auf der eigenen Homepage einen Kompatibilitätscheck an, mit der Ihr die kompatiblen Funktionen mit dem Router prüfen könnt. Mit unserem Speedport beispielsweise konnten wir die Anruferlister einsehen, HD-Voice-Sprachqualität und Babyphone nutzen, auf den Netzanrufbeantworter zugreifen – die Liste ist hier deutlich länger. Auf dem eingebundenen Bild könnt Ihr unseren Kompatibilitätscheck einsehen. Neben den DECT-Funktionen kann man auch einen Kalendar aufrufen, eine Adressbuchsynchronisation (Outlook, Google-Kontakte) vornehmen oder beispielsweise die SMS-Funktion nutzen. Hier bietet das Unternehmen noch einige weitere Funktionen an, welche auf der Hersteller-Webseite nachgelesen werden können, alternativ könnt Ihr uns auch in den Kommentaren schreiben und einfach nachfragen.

Sprachqualität/Funktionalität – Gigaset SL450HX

Nachdem das Gigaset SL450HX optisch sowie hinsichtlich Features sehr überzeugend daher kommt, ist aber auch die Sprachqualität sowie das Handling im Alltag für ein Gesamturteil sehr wichtig. Doch auch hier haben wir nur gute Erfahrungen gesammelt, sei es mit den gut aber dezent beleuchteten Tasten, welche auch in dunkleren Verhältnissen bestens zu erkennen sind, wie auch beim Farbdisplay, welches sämtliche Inhalte schön scharf anzeigt und dank der großen Ausmaße sehr übersichtlich ist. Wie von anderen Modellen bekannt, finden wir unter dem Display zwei Schnelltasten, welche den schnellen Zugriff auf bestimmte Funktionen erlauben und auch nach Wunsch anders belegt werden können. Etwas tiefer im Bereich der Tastatur befindet sich die in Silber gehaltene Navigationstaste, mit der man in die verschiedenen Menüs gelangt (Hauptmenü, Lautstärke, Telefonbuch, Intern-Menu) und hier die Navigation sehr einfach ermöglicht.

Ansonsten liegt das kleine Mobilteil mit einem guten Grip sehr gut in der Hand und lässt sich wegen des geringen Gewichts auch für lange Telefonate bestens benutzen. Dank des edlen Materials stimmt auch die Haptik, sodass es auch hier von uns nichts zu bemängeln gibt. Bei der Gesprächsqualität – in unserem Fall HD-Voice –  punktet das Flagship-Modell mit einem klaren Klang sowie einer angenehmen Lautstärke. Dies gilt auch für den Freisprech-Modus, schön klar und ohne Verzerrungen, wie wir es bereits von einigen anderen Modellen des Unternehmens gewohnt sind. Man kann in den Einstellungen hier auch noch mal optieren, indem man andere Soundprofile wählt. Hier lassen sich auch Warntöne für den Akku, der Tastenklick und weitere Audio-Einstellungen deaktivieren bzw. optimieren. Die Standby-Zeit des Gigaset SL450HX liegt bei circa 200 Stunden, sowie 12 Stunden, wenn Ihr aktiv telefoniert. Weiter könnt Ihr auch ECO DECT nutzen, hier reduziert sich dann automatisch die Sendeleistung, das Telefon ist strahlungsfrei im Standby-Betrieb und auch der Energieverbrauch wird geringer.

Anzeige *

Fazit

Das Gigaset SL450HX wird aus Aluminium und robusten Kunststoff gefertigt, ist sehr sauber verarbeitet und das Design ist auf ganzer Linie gelungen. Die kleine Echtmetall-Ladestation sieht schon alleine richtig schick aus, mit dem darauf platzierten Mobilteil, welches mit dem glänzenden Aluminiumrahmen erstrahlt, wird das moderne aber minimalistische Design perfekt. Hinsichtlich Features braucht sich das neue Flagship-Modell ebenfalls nicht zu verstecken, besonders, da man auf viele Funktionen des eigenen Routers Zugriff bekommt und diese sehr komfortabel nutzen kann. Die Menüführung ist nicht wirklich neu, aber weiterhin sehr simpel, nach Wunsch optimierbar und lässt demnach eine komfortable Steuerung zu. Die Tasten haben dabei einen guten Druckpunkt und reagieren recht schnell. Das Ganze wird mit einer klaren Akustik untermauert, auch unser Gesprächsteilnehmer berichteten nur Positives. Mit Ausnahme der Aktualisierung bei der Einrichtung haben wir nichts zu bemängeln, sodass wir Euch das neuste Modell aus dem Hause Gigaset nur wärmstens ans Herz legen können. Wir sind sehr angetan und küren das Gigaset SL450HX zu unserem Telefon des Monats, klare Kaufempfehlung!

Das Gigaset SL450HX kann für einen Preis von 116,99 Euro über Amazon bestellt werden, alternativ schaut einfach in die Preisvergleichs-Box und sucht Euch den bestmöglichen Preis heraus, sofern Ihr euch das moderne Festnetztelefon für das eigene Zuhause oder Büro anschaffen wollt. Das Gigaset SL450 gibt es übrigens auch in einer normalen Version mit zusätzlicher Basisstation, dieses gehörte aber nicht zum Review-Umfang.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote