Mit dem Sonoro Relax Multiroom-Internetradio holt man sich ein modernes HiFi-Equipment in sein Daheim bzw. ins Schlafzimmer – oder doch nicht? Unser Leser Hakki B. hatte die Chance das kompakte Gerät umfangreich zu testen und teilt heute seine Erfahrungen mit uns. Alle wichtigen Details zum Gerät laut Hersteller haben wir euch bereits bei der Ausschreibung für diesen Test zusammengefasst.

Anzeige *

Lieferumfang – Sonoro Relax

  • 1x sonoro RELAX
  • 1x Fernbedienung (Infrarot)
  • Bedienungsanleitung
  • Stromkabel / Antenne
  • Installationsanleitung
  • Stoffhandschuhe

Das Sonoro Relax besteht aus einem sehr edlen Klavierlack veredelten Holzgehäuse, dass stellenweise mit gut aussehendem Aluminium veredelt wurde. Die solide Silikonfüßen sorgen für einen guten Stand und erlauben es auf jedem Nachtisch einen Platz zu finden. Alle Materialien sind robust und hochwertig.

Das Holzgehäuse ist sehr präzise verbaut und Bedienelemente sowohl an der Vorder- als auch Oberseite sind sehr robust. Alles in einem sind alle Komponenten miteinander so gut verbaut worden, das sich keine Ecken und scharfen Kanten an dem Sonoro Relax befinden. Der Abstand der Bedienelemente ist ebenfalls gut durchdacht worden und man hat genug Freiraum gelassen, sodass man nicht aus Versehen eine andere Taste drückt.

Das Gerät ist sehr edel und kompakt, alle Bedienelemente haben eine gute Platzierung und je nach Wichtigkeit entsprechende Tastengrößen. Gut hat mir der Mix aus weißem Klavierlack und schimmernden Aluminium gefallen. Oben ist der große Lautsprecher untergebracht, eine gute und schöne Lösung.

Anschlüsse:

  • Rückseite: Stromanschluss, AUX IN, LAN, Kopfhörer, Kensingtonschloss
  • Front: 1 USB-Anschluss

Leser-Galerie – Sonoro Relax

Anzeige *

Im Leser-Test – Sonoro Relax

Pro

  • Kompaktes Design
  • Gute Verarbeitung
  • 360° Lautsprecher mit gutem Klang
  • Einfacher und schneller Zugriff auf Musik (z.B Spotify)
  • Bequeme Steuerung via Fernbedienung und Smartphone
  • Automatisch dimmbares Display
  • USB-Port mit Ladefunktion
  • Vorinstallierte Wellnessprogramme
  • Wecker mit Musik
  • 6 frei programmierbare Sondertasten

Contra

  • Recht hoher Preis
  • Kleiner Bildschirm – ohne Touch
  • Keine App für Steuerung

Die Einrichtung des Sonoro Relax ist schon nach wenigen Schritten abgeschlossen, indem man die FM/DAB Antenne und das Netzteil anschließt. Der erste Schritt ist die Sprachauswahl, hier hat man die Wahl zwischen 13 Sprachen wie zum Beispiel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch und Türkisch. Nachdem man die Sprache ausgewählt hat, kommt die Frage, ob man den Einrichtungsassistenten starten möchte. Hierauf folgen dann Datum/Uhrzeit und welches Stundenformat man haben möchte – 12h oder 24h. Danach folgt dann ggf. ein Auto-Update sprich eine Software-Aktualisierung und man loggt sich im WLAN ein, indem man entweder den WPS-Schlüssel eingibt. (die WPS Taste drückt falls aufm dem Router vorhanden) oder man verbindet sich über den LAN-Anschluss via Kabel, was wiederum am einfachsten ist. Das Update hat nur wenige Minuten gedauert.

Die grundsätzliche Menüführung bezogen auf die Tasten ist sehr einfach und bedienerfreundlich dargestellt, alle wichtigen Bedienelemente sind auf der Front zu finden, wie z.B Taste rechts und links, Setup, Menü, Play, Pause usw sowie der Lautstärkeknopf, der zugleich auch zum Navigieren genutzt wird und die Bestätigungstaste ist. Mit dem Lautstärkeknopf bedient man problemlos das Menü, wenn man mal auf die Fernbedienung verzichten möchte.

Auf dem Hauptbildschirm sieht man zunächst Apps, wie auf dem Smartphone, diese unterteilten sich auf die Funktionen FM DAB und Internet Radio, Spotify, My Music, AUX, Bluetooth, Nature Sound, Meditation und Guided Meditation. Das Radio funktioniert problemlos und in einer guten Qualität und Favoriten kann man sich auf eine der 6 Schnelltasten abspeichern und somit ohne ins Menü zu gehen seine Lieblingssender abrufen.

Mit Spotify Connect hat man die Möglichkeit auf direktem Wege die Musik vom Smartphone/Tablet aufs Sonoro Relax zu übertragen, hier kann man auch die 6 frei programmierbaren Tasten, die man fürs Radio nutzt, auch mit Spotify Playlists belegen, damit man schnellen Zugriff auf seine Lieblingssongs hat. Ich habe diese sehr gerne genutzt.

Mit My Music kann man seine eigenen Songs/Playlists über Netzwerkserver oder über USB abspielen. Wer eine Direktverbindung zwischen Musikquelle und Ausgabe bevorzugt, dem kommen AUX/Bluetooth wie gerufen. Auch hier verlief die Übertragung immer reibungslos und ohne Qualitätsverlust.

Das Sonoro Relax ist eigentlich für das Schlafzimmer optimiert worden und man findet 3 verschiedene Wellnessprogramme wie Naturklänge, Relaxinhalte und Meditationsklänge, die das allgemeine Wohlbefinden steigern und für ein besseres einschlafen und aufwachen sorgen. Ich habe diese gerne mal abends angemacht, um zu entspannen oder beim Buch lesen.

Bei der Soundqualität gibt es beim Sonoro Relax auch nichts zu meckern, der Bass ist ordentlich und der 360° Lautsprecher lässt kaum Wünsche offen. Dieser ist nach oben gerichtet und bietet somit einen gleichmäßigen Raumklang. Die Höhen, Mitten sind sehr gut auf das Gerät abgestimmt, um das Beste aus dem Sonoro Relax rauszuholen. Der Equalizer bietet außerdem noch vorgefertigte Einstellungen: Loudness ,Jazz, Rock, Soundtrack, Klassik, Pop, Nachrichten und den Punkt “Meine EQ Einstellungen”, wo man zwischen -10 bis +10 den Bass und die Höhen verstellen kann. Ich habe den Equalizer nur selten benutzt, da ich mit der Soundqualität schon so zufrieden war.

Der Klang verschlechtert sich nur bedingt bei max. Lautstärke, es kommt drauf an, welche Musikrichtung man hört – wobei man hier direkt sagen muss, dass die Lautstärke 20 von 32 vollkommen ausreicht – man möchte ja ein Zimmer beschallen und keinen Saal. Bei Bass lastigen Titeln kommt es bei maximaler Lautstärke etwas blechern rüber.

Der scharfe TFT-Bildschirm bzw. die Schrift wird sehr groß dargestellt und ist gut lesbar, auch die Farbdarstellung war in Ordnung. Mir persönlich hat auch gefallen, dass die Helligkeit sich automatisch den Lichtverhältnissen im Raum anpasst, es besteht aber auch die Möglichkeit manuell zu regeln.

Anzeige *

Verbesserungsvorschläge

Als Kritik oder Verbesserungsvorschlag hätte ich den verbauten TFT-Bildschirm, der meiner Meinung nach etwas hätte größer sein können. Auch Touch hätte ich schön empfunden sowie eine App fürs Smartphone als Fernbedienung.

Zusatz-Info der Redaktion:

Wie uns der Hersteller mitteilte, lässt sich der Sonoro Relax über die Undok-App durchaus steuern – dies ist dem Tester leider entgangen.

Das Sonoro Relax Multiroom-Radio kann für einen Preis ab 349 Euro über Amazon erworben werden und ist in fünf verschiedenen Farben zu bekommen.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote

Aktuelle Technik-Angebote*