Seite auswählen

iPhone SE 4: Was wir bislang wissen!

iPhone SE 4: Was wir bislang wissen!

Gerüchte über ein iPhone SE der vierten Generation kursieren bereits seit einigen Monaten nach der Markteinführung des aktuellen Modells im Jahr 2022. Im Folgenden haben wir die Gerüchte über das Gerät zusammengefasst, einschließlich möglicher Funktionen und des Veröffentlichungszeitpunkts. Die neuesten Informationen stammen von Dae-Jeong Yoon, einem Analysten von UBI Research, der diese Woche sagte, dass sich die Massenproduktion des SE der vierten Generation bis 2025 verzögert hat, wie die koreanische Publikation The Elec berichtet. Auch andere Quellen sind sich einig, dass das Gerät frühestens 2025 auf den Markt kommen wird, darunter die Analysten Ming-Chi Kuo, Jeff Pu und Blayne Curtis.

Anzeige*

Im April behauptete Kuo, dass das nächste iPhone SE mit einem von entwickelten 5G-Modem ausgestattet sein wird und ein ähnliches Design wie das Standard-iPhone 14 haben wird, was darauf hindeutet, dass das Gerät ein 6,1 Zoll großes OLED-Display, Face ID und flache Kanten haben wird. Da die Markteinführung des Geräts jedoch Berichten zufolge verschoben wurde, könnten sich die Pläne von Apple ändern. Apple plant Berichten zufolge seit mindestens 2018 ein eigenes Modem und hat 2019 den Großteil des -Modem-Geschäfts von Intel übernommen, um diese Bemühungen zu unterstützen. Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es so aus, als ob das Modem frühestens 2025 fertig sein wird, wobei alle iPhone 15- und iPhone 16-Modelle voraussichtlich bei Qualcomm-Modems bleiben werden.

Das aktuelle iPhone SE wurde im März 2022 veröffentlicht und verfügt über ein 4,7-Zoll-LCD-Display, Touch ID, 5G, eine 12-Megapixel-Rückkamera und den A15 Bionic-Chip. Mit einem Preis ab 549 Euro ist es das günstigste iPhone-Modell in Apples Produktpalette.

Anzeige*

iPhone SE 4 – Im Überblick

  • Design:  Das aktuelle iPhone SE der dritten Generation ist das kleinste Gerät von Apple, das dem iPhone 8 nachempfunden ist. Es misst 4,7 Zoll und ist das einzige iPhone mit dicken Rändern und einer Touch ID Home-Taste. Das soll sich mit dem nächsten iPhone SE-Update ändern, denn Gerüchten zufolge plant Apple ein neues Design. Die vierte Generation des iPhone SE wird wie die Flaggschiffe von Apple ein reines Display-Design aufweisen, wobei Apple den Home-Button zugunsten einer anderen Authentifizierungsmethode eliminiert. Der Leaker Jon Prosser hat angedeutet, dass das iPhone SE 4 dem iPhone XR von 2018 ähneln könnte, einem Gerät mit abgerundeten Kanten anstelle des eckigen Aussehens moderner iPhones, aber der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo sagt, dass es stattdessen wie das iPhone 14 aussehen wird.
  • Display-Größe: Das iPhone XR hatte ein 6,1-Zoll-Display, und mehrere Gerüchte haben angedeutet, dass Apple ein 5,7- bis 6,1-Zoll-Display für das Gerät in Betracht zieht. Prosser und Apple-Analyst Ming-Chi Kuo glauben, dass Apple ein 6,1-Zoll-Display verwenden wird, während Display-Analyst Ross Young glaubt, dass Apple sowohl 5,7-Zoll- als auch 6,1-Zoll-Display-Optionen für das nächste iPhone SE in Betracht zieht. Young sagte, dass Apple seine Pläne für das iPhone SE 4 noch nicht abgeschlossen hat, so dass beide Optionen noch möglich sind, während Kuo glaubt, dass Apple sich für ein 6,1-Zoll-OLED-Display entschieden hat.
  • Display-Material: Das iPhone SE ist das letzte verbliebene iPhone mit einem LCD-Display, die anderen iPhones in Apples Produktpalette sind mit OLED ausgestattet. Seit dem iPhone 12 verwendet Apple für seine Flaggschiff-iPhones ausschließlich die OLED-Technologie, und es sieht so aus, als würde auch das iPhone SE der nächsten Generation die OLED-Technologie verwenden.
  • Kerbe: Es wird erwartet, dass Apple für das iPhone SE eine Aussparung verwenden wird, die seit dem iPhone XR von 2017 für die Flaggschiff-iPhones verwendet wird. Ein gekerbtes Display bietet Apple einen Platz für die Frontkamera, aber es ist noch nicht klar, ob das iPhone SE angesichts der Kosten für die Hardware Face ID und das TrueDepth-Kamerasystem unterstützen wird. Wenn das iPhone SE auf den Markt kommt, wird die Flaggschiff-iPhone-Reihe vollständig auf das Dynamic Island umgestellt sein, so dass sich das iPhone SE durch das ältere Notch-Design abheben wird.
  • Touch ID oder Face ID?: Apple hat sich von Touch ID verabschiedet und das iPhone SE ist das letzte verbleibende iPhone mit Touch ID. Da es Face ID bereits seit 2017 gibt, könnte sich Apple dafür entscheiden, es für die nächste Generation des iPhone SE zu verwenden. Informationen von MyDrivers deuten darauf hin, dass das iPhone SE 4 einen Touch ID Power-Button haben könnte, ähnlich wie das Air, iPad und iPad mini. Diese Technologie wurde bisher noch nicht für ein iPhone verwendet, aber eine Touch ID-Einschalttaste könnte die Kosten niedrig halten und das iPhone SE von den Flaggschiff-iPhones unterscheiden.
  • A-Serien-Chip: Das aktuelle iPhone SE ist mit demselben A15-Chip ausgestattet, der auch in den iPhone 13-Modellen zum Einsatz kam. Das iPhone SE könnte also einen Chip der vorherigen Generation erhalten, wenn es auf den Markt kommt.
  • 5G und Modem: Das aktuelle iPhone SE ist mit 5G-Technologie ausgestattet, und die nächste Generation wird wahrscheinlich einen verbesserten 5G-Chip mit Unterstützung für mehr Bänder erhalten. Es könnte auch das erste iPhone mit Apples eigenem Modem-Chip sein.
  • Status des Testgeräts: Laut dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo entwickelt Apple zwar ein iPhone SE, doch handelt es sich dabei um einen internen Prototyp, der zum Testen des hauseigenen Modem-Chips verwendet wird. Kuo glaubt nicht, dass Apple eine Massenproduktion des Geräts für die Öffentlichkeit plant, was bedeutet, dass nicht bekannt ist, ob das iPhone SE 4, über das wir Gerüchte gehört haben, tatsächlich so auf den Markt kommen wird.
  • Datum der Veröffentlichung: Der Analyst Jeff Pu behauptet, dass Apple ein iPhone SE der vierten Generation mit einem von Apple entwickelten Modem-Chip im Jahr 2025 produzieren wird, aber es bleibt abzuwarten, ob das stimmt.

Das iPhone SE in 2022

Das iPhone SE ist das preisgünstigste iPhone von Apple und soll eine erschwingliche Alternative zu den Flaggschiff-Geräten darstellen. Es ist seit 2016 auf dem Markt und im Jahr 2022 stellte Apple die dritte Generation mit einem aktualisierten Preis von 549,00 Euro, einem verbesserten Chip der A-Serie und 5G-Konnektivität vor. Mit 549 Euro ist das iPhone SE 2022 etwas teurer als die Vorgängergeneration, aber es ist immer noch Apples günstigstes iPhone mit einem modernen A15-Chip und 5G. Am Design des iPhone SE wurden keine Änderungen vorgenommen. Das Modell 2022 sieht identisch aus wie das Modell 2020, das wiederum auf dem iPhone 8 basiert. Das iPhone SE verfügt über ein 4,7-Zoll-Retina-HD-LCD-Display mit True Tone zur Anpassung an die Umgebungsbeleuchtung im Raum, Wide Color, Dolby und HDR10.

Das iPhone SE ist in den Farben Starlight, Midnight und (PRODUCT)RED erhältlich und besteht aus einer Vorder- und Rückseite aus Glas mit einem farblich abgestimmten Aluminiumband. Es unterstützt kabelloses Laden und ist nach IP67 wasser- und staubdicht, sodass es Spritzern, versehentlichem Verschütten und sogar kurzem Untertauchen im Wasser standhält. Außerdem verfügt es über ein widerstandsfähigeres Glas auf der Vorder- und Rückseite, wodurch es weniger anfällig für Brüche ist als das iPhone SE der zweiten Generation. Das iPhone SE 2022 ist dem iPhone 8 und dem vorherigen iPhone SE nachempfunden und verfügt als einziges iPhone-Modell weiterhin über einen dicken oberen und unteren Display-Rahmen. Der obere Rahmen beherbergt die 7-Megapixel ƒ/2.2-Frontkamera und das Mikrofon, während der untere Rahmen eine Touch ID Home-Taste für die biometrische Authentifizierung per Fingerabdruck enthält.

Das iPhone SE ist das einzige iPhone von Apple, das mit einem Touch ID-Home-Button ausgestattet ist, da alle anderen iPhones jetzt über Face ID verfügen. Touch ID funktioniert in Bezug auf die Authentifizierung ähnlich wie Face ID, verwendet aber einen Fingerabdruckscan anstelle eines Gesichtsscans für Apple Pay-Einkäufe, Passwortersatz und mehr. Wie andere iPhones verwendet es Haptic Touch für Quick Actions und kontextbezogene Menüs.

Das iPhone SE verfügt über eine rückwärtige 12-Megapixel- mit einer ƒ/1,8-Blende, optischer Bildstabilisierung und Unterstützung für Porträtmodus und Porträtbeleuchtung. Das iPhone SE verfügt nicht über einen Nachtmodus, aber es gibt Unterstützung für Wide Color und mehr sowie einen LED-True-Tone-Blitz mit Slow-Sync-Funktionen. Das Modell 2022 verfügt über HDR 4 für verbesserten Kontrast und Hauttöne, Deep Fusion für bessere Texturen und Photographic Styles für einen individuellen Look für alle Fotos.

Die Kamera des iPhone SE kann 4K-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen und bietet eine optische Bildstabilisierung sowie Unterstützung für Zeitlupen- und Zeitraffer-Videos. Die Frontkamera unterstützt auch den Porträtmodus und nutzt den Bildsignalprozessor und die Neural Engine des A15 Bionic. In Bezug auf die Leistung ist das iPhone SE dem iPhone 13 ebenbürtig, da es den gleichen A15 Bionic Chip wie die Flaggschiff-iPhones von Apple verwendet. Der A15 verfügt über eine 6-Kern-CPU, eine 4-Kern-GPU und eine 16-Kern-Neural-Engine. Laut Apple bietet der A15 eine bis zu 1,2 Mal schnellere Grafikleistung im Vergleich zum A13 im Vorgängermodell, außerdem verfügt er über 4 GB RAM, im Vergleich zu 3 GB im Vorgängermodell.

Neben dem neuen A15-Chip ist die 5G-Konnektivität die zweite wichtige Neuerung des iPhone SE. Das iPhone SE ist jetzt mit 5G-Netzen kompatibel, unterstützt aber im Gegensatz zu den Flaggschiff-iPhone-Modellen nicht die schnellsten mmWave-5G-Netze. Stattdessen ist es auf die langsameren, aber weit verbreiteten Sub-6GHz-5G-Netze beschränkt. Was die Akkulaufzeit angeht, so hat das iPhone SE dank des A15-Chips eine bessere Akkuleistung als das Vorgängermodell. Die Batterie hält 15 Stunden beim Ansehen von Videos, 10 Stunden beim Streaming von Videos und 50 Stunden beim Hören von . Es kann schnell aufgeladen werden und ist in 30 Minuten zu 50 Prozent aufgeladen, wenn ein 20-Watt-Netzteil oder mehr verwendet wird. Es unterstützt das kabellose Qi-Laden, ist aber nicht mit MagSafe kompatibel.

Das iPhone SE hat keinen U1-Chip, aber es unterstützt WiFi 6, das neueste und schnellste WiFi-Protokoll, sowie Bluetooth 5. Es verfügt außerdem über NFC mit Lesemodus und unterstützt Express Mode Transitkarten mit einer Energiereservefunktion, die den Zugriff auf Karten auch bei leerer Batterie ermöglicht. Wer über den Kauf eines aktuellen iPhone SE nachdenkt, sollte allerdings nicht bei Apple direkt zugreifen, denn die 64 GB-Version gibt es bereits für 519,00 Euro (549 Euro), die 128 GB bekommt man wiederum für 569,00 Euro (619,00 Euro) und die größte Ausstattung mit 256 GB gibt es für 648,00 Euro (749,00 Euro).


Anzeige*

Blitzangebote!

Bei den zeitlich limitierten Schnäppchen findest Du jede Menge nützliche Gadgets. Über den Shop-Button gelangst Du zur Übersicht.

Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

Bildquelle: Titelbild (Nicht basierend auf den Gerüchten) / News-Quellen: 9to5MacMacrumorsBloomberg

*Transparenz!

= externe Links /// + Banner = Partner-Links - Wenn Du über diese einkaufst unterstützt du uns mit einer kleinen Provision, bei unverändertem Preis. Übersicht aller Partnerprogramme /// Preise & Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung - Informationen & Disclaimer

Euer Wunsch-Gadget bei uns im Test

Damit ihr beim nächsten Gadget-Shopping keine böse Überraschung erfahrt, könnt ihr uns eure geplante Anschaffung mitteilen, wir versuchen dann ein Review für Euch durchzuführen. Bitte habt dafür Verständnis, dass das Gerät hierfür meist von mehreren Lesern genannt werden muss.