Seite auswählen

Apple Tutorials: iPhone mit verbessertem Diebstahlschutz – iOS 15 & iPadOS 15

Apple Tutorials: iPhone mit verbessertem Diebstahlschutz – iOS 15 & iPadOS 15

Steve Jobs führte 2007 das iPhone als „widescreen iPod with Touch Controls. A revolutionary mobile phone.“ und als ein „breakthrough internet communications device“ vor.

Knapp 15 Jahre später sind Smartphones wie das iPhone weit mehr als mobile Telefone, Musikplayer und Internetkommunikationsgeräte. Diese Alleskönner haben nicht nur einfache Kompaktkameras verdrängt. Ganze Bilder- und Familiengalerien werden darauf gespeichert, vielleicht auch das Smart Home und eventuell auch das heimische Netzwerk damit verwaltet und gesteuert. Häufig wird das Smartphone als zusätzlichen Sicherheitsschlüssel bei der 2-Faktor-Authentifizierung verwendet. D. h. melden wir uns bei einem Konto an, wird an die Authentifikator-App ein Code gesendet, den wir zuerst eingeben müssen, um auf unser Konto zugreifen zu können. Beim Online-Banking werden auch mobile TANs für Bankgeschäfte an das Smartphone gesendet.

Kurz gesagt: Das iPhone ist das wichtigste Gerät eines modernen Menschen.

Anzeige*

Umso ärgerlicher wird es dann, wenn das iPhone mal verloren geht oder gestohlen wird. Wir haben dann nicht nur keinen Zugriff mehr auf z. B. E-Mailkonten, sondern müssen auch unsere Bankgeschäfte absichern, um hier im Falle eines Diebstahls keinen größeren finanziellen Schaden zu erleiden. Im Falle von Smart Home müssten wir um den Zugang zu unserem Haus oder unserer Wohnung bangen.

Mit der zunehmenden Funktionsvielfalt hat Apple den Geräten nun auch verschiedene Wege mitgegeben, wie man sie im Falle eines Verlustes wiederfinden kann. Bereits seit einigen Jahren können wir unsere iPhones über die „Wo ist“-App orten lassen.

Wurde das Gerät bedingt durch einen schwachen Akku ausgeschaltet, konnte es damit aber nicht wiedergefunden werden. Liegt die letzte Aktualisierung der Standortdaten schon eine Weile zurück, ist der im „Wo ist“-Netzwerk gespeicherte Ort womöglich nicht der tatsächliche Standort des iPhones. Daher hat Apple 2014 mit iOS 8 das Feature „Letzten Standort senden“ hinzugefügt, mit der das iPhone vor der kompletten Entladung noch einmal die aktuellen Positionsdaten an das Apple-Netzwerk sendet. Somit können wir es über unser iCloud-Konto wiederfinden, obwohl es bereits ausgeschaltet ist.

Dieses Feature ist schon einmal sehr hilfreich, um ein iPhone wiederzufinden, was sich aktuell nicht bewegt. Was aber, wenn das iPhone ausgeschaltet in einem fahrenden Objekt, z. B. im Auto eines Kumpels oder in der Straßenbahn liegt? In diesem Fall bringt der letzte Standort leider nur sehr wenig. Mit iOS 15 hat Apple die „Wiederfinden“-Funktion noch einmal weiter ausgebaut und die Möglichkeit hinzugefügt, das iPhone auch orten zu können, selbst wenn es ausgeschaltet wurde.

Anzeige*
10 Euro
10 Euro Rabatt bei Flip4Sale
Geben Sie diesen Gutscheincode beim Checkout ein und erhalten Sie 10 Euro Rabatt auf Ihre...Mehr anzeigen
Geben Sie diesen Gutscheincode beim Checkout ein und erhalten Sie 10 Euro Rabatt auf Ihre gesamte Bestellung. Berechtigungen: Für jeden Kunden, Mindestabnahmebetrag: 100,00 Euro Weniger anzeigen

Wird das iPhone ausgeschaltet, erscheint unterhalb des „Ausschalten“-Sliders der Hinweis „iPhone nach dem Ausschalten auffindbar“.

Damit ihr euer iPhone im Falle eines Falles wiederfinden könnt, empfehlen wir euch daher eindringlich, folgende Einstellungen zu aktivieren:

Test

„Wo ist?“-Netzwerk

Letzten Standort senden

Diese erreicht ihr in den Einstellungen, wenn ihr ganz oben auf euren Namen tippt und dann „Wo ist?“, gefolgt von „Mein iPhone suchen“ wählt.

Das neue Feature „iPhone nach dem Ausschalten auffindbar“ wird aktiviert, sobald ihr die Option „Wo ist?“-Netzwerk einschaltet.

iPadOS – Geringerer Diebstahlschutz für das iPad

Das iPad scheint nicht im ausgeschalteten Zustand geortet werden zu können. Apple schreibt hier lediglich, dass es auch wieder gefunden werden kann, wenn es offline ist. Ob damit auch der ausgeschaltete Zustand gemeint ist, wie beim iPhone, lässt sich an dieser Stelle nicht genau sagen. Da der Hinweis beim Ausschalten nicht angezeigt wird, gehen wir an dieser Stelle davon aus, dass das neue Ortungsfeature nicht in iPadOS übernommen wurde.

Dennoch empfehlen wir, auch auf dem iPad alle möglichen Ortungsfunktionen zu aktivieren:

Apple iPad zu Hammerpreis!

Aktuelle Technik Angebote!*

Info!

Unter dem Tag #Apple_Tutorials findest Du noch viele weitere hilfreiche Anleitungen, mit dem das Einrichten sowie Entdecken deines iPhone, iPad, Mac & Apple Watch zu einem Kinderspiel wird.

Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

Bildquelle: Titelbild Mockup

Dieser Artikel enthält Banner & Affiliate-Links (Wenn Du über diese einkaufst unterstützt du uns mit einer kleinen Provision, bei unverändertem Preis) / Amazon Produkt-Boxen: Manche Preise werden nicht richtig angezeigt / Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Weitere Informationen: Haftungsausschluss - Affiliate-Links

Euer Wunsch-Gadget bei uns im Test

Damit ihr beim nächsten Gadget-Shopping keine böse Überraschung erfahrt, könnt ihr uns eure geplante Anschaffung mitteilen, wir versuchen dann ein Review für Euch durchzuführen. Bitte habt dafür Verständnis, dass das Gerät hierfür meist von mehreren Lesern genannt werden muss.