Seite auswählen

Apple Daily: iOS 18, Neue iPads & Macs, Meta setzt auf Vision Pro

Apple Daily: iOS 18, Neue iPads & Macs, Meta setzt auf Vision Pro

Laut Mark Gurman von Bloomberg hat große Pläne für iOS 18. Im Frage- und Antwortteil seines Power On Newsletters sagte Gurman, dass 18 das Potenzial hat, das “größte” -Update in der Geschichte des iPhones zu werden. “Mir wurde gesagt, dass das neue Betriebssystem innerhalb des Unternehmens als eines der größten iOS-Updates – wenn nicht sogar das größte – in der Geschichte des Unternehmens angesehen wird”, schrieb er. Gurman kündigte an, dass er in Zukunft mehr Details über die geplanten Funktionen und Änderungen von iOS 18 bekannt geben wird, aber wir wissen schon jetzt, dass zwei neue Funktionen wahrscheinlich in das Update integriert werden, wie unten beschrieben.

Anzeige*

iOS 18 wird im September veröffentlicht und die erste Beta für Entwickler/innen wird während Apples jährlicher Entwicklerkonferenz WWDC im Juni erscheinen. Im November 2023 kündigte Apple an, dass es den plattformübergreifenden Nachrichtenstandard RCS in der Nachrichten-App auf dem ab “später” im Jahr 2024 unterstützen wird, so dass es sich wahrscheinlich um eine Funktion von iOS 18 handeln wird. Die RCS-Unterstützung soll zu folgenden Verbesserungen der Standardnachrichten zwischen iPhones und Android-Geräten führen:

  • Höher aufgelöste Fotos und Videos
  • -Nachrichten
  • Tippen-Anzeigen
  • Lesebestätigungen
  • Wi-Fi Messaging zwischen iPhones und Android-Geräten
  • Verbesserte Gruppenchats, einschließlich der Möglichkeit für iPhone-Nutzer, eine Konversation zu verlassen, an der auch Android-Nutzer teilnehmen
  • Verbesserte Verschlüsselung im Vergleich zu SMS

Diese modernen Funktionen sind bereits für iPhone-zu-iPhone-Unterhaltungen mit blauen Sprechblasen über iMessage verfügbar, und viele der Funktionen sind auch in Messaging-Apps von Drittanbietern wie WhatsApp und Telegram verfügbar. Mit der RCS-Unterstützung auf dem iPhone werden die Funktionen auf grüne Sprechblasen in der Nachrichten-App ausgeweitet. Gurman erwartet auch, dass iOS 18 mit generativer -Technologie ausgestattet sein wird, die “die Art und Weise verbessern sollte, wie und die Nachrichten-App Fragen beantworten und Sätze automatisch vervollständigen können”. Er sagte, dass Apple auch generative KI-Funktionen für andere Apps auf seinen Plattformen erforscht hat, darunter Apple Music, Pages, Keynote und Xcode. The Information berichtet, dass Apple plant, große Sprachmodelle in Siri einzubauen, damit die Nutzer/innen komplexe Aufgaben automatisieren können, eine Funktion, die eine tiefere Integration mit der Shortcuts-App bedeuten würde.

Dem Bericht zufolge wird diese Funktion voraussichtlich mit einem iPhone-Software-Update im Jahr 2024 veröffentlicht, wahrscheinlich mit iOS 18. Generative KI wurde 2022 sehr populär, als OpenAI ChatGPT veröffentlichte, einen Chatbot, der auf Fragen und andere Aufforderungen antworten kann. und Microsoft brachten im letzten Jahr ähnliche Chatbots heraus, und immer mehr Unternehmen drängen in diesen Bereich. Die Chatbots werden mit großen Sprachmodellen trainiert, damit sie wie ein Mensch antworten können.

Anzeige*

Gurman: Neue iPads und Macs werden wahrscheinlich Ende März auf den Markt kommen

Laut Mark Gurman von Bloomberg wird Apple wahrscheinlich “gegen Ende März” neue iPad Air-, iPad Pro- und Air-Modelle vorstellen. In seinem heutigen Power On Newsletter sagte er, dass die Produktion der neuen iPad Pro Modelle und eines neuen 13-Zoll MacBook Airs zumindest in der Lieferkette von Apple in Asien gut angelaufen ist. Im Folgenden wiederholen wir Gurmans Erwartungen für die neuen iPads und Macs sowie weitere Gerüchte über Funktionen und Änderungen für die Geräte.

Es wird erwartet, dass das iPad Air neben einem aktualisierten 10,9-Zoll-Modell ein neues 12,9-Zoll-Display erhält. Zu den gemunkelten bzw. wahrscheinlichen Merkmalen der nächsten iPad Air Modelle gehören Apples Chip für schnellere Leistung, eine neu gestaltete Rückkamera, Wi-Fi 6E Unterstützung und Bluetooth 5.3. Äußerlich werden keine größeren Änderungen erwartet. Das aktuelle iPad Air der fünften Generation mit dem M1 Chip wurde im März 2022 veröffentlicht.

Weiter nennt Gurman, dass die nächsten 11- und 13-Zoll-iPad-Pro-Modelle die ersten iPads mit OLED-Displays sein werden. Die OLED-Technologie würde es den nächsten iPad Pro Displays ermöglichen, eine höhere Helligkeit, lebendigere Farben, ein höheres Kontrastverhältnis, einen geringeren Stromverbrauch und andere Vorteile im Vergleich zu den bisherigen Modellen mit LCD-Panels zu bieten. Apple verwendet bereits OLED-Displays für die neuesten iPhone- und Apple Watch-Modelle, mit Ausnahme des günstigeren iPhone SE. Aufgrund der Umstellung auf OLED werden die nächsten iPad Pro Modelle voraussichtlich teurer sein.

iPad Pro-Modelle, die 2017 und später auf den Markt kommen, unterstützen ProMotion, was eine variable Bildwiederholfrequenz zwischen 24Hz und 120Hz ermöglicht. Mit der OLED– und LTPO-Displaytechnologie kann die Bildwiederholfrequenz wahrscheinlich noch weiter auf 10 Hz oder weniger gesenkt werden, um die Batterie zu schonen. Die Modelle iPhone 14 Pro und iPhone 15 Pro können im Modus “Always-on-Display” bis zu 1 Hz erreichen. Zu den weiteren Gerüchten bzw. wahrscheinlichen Merkmalen der nächsten iPad Pro Modelle gehören Apples neuester Chip für schnellere Leistung, kabelloses Laden mit MagSafe, ein überarbeitetes Magic Keyboard mit einem größeren Trackpad und einem Aluminiumgehäuse sowie eine querformatige Frontkamera. Möglicherweise gibt es auch Änderungen am Design der Rückkamera, wie bei den nächsten iPad Air Modellen. Die aktuellen iPad Pro Modelle mit dem M2 Chip wurden im Oktober 2022 veröffentlicht.

Während das aktuelle 13-Zoll und 15-Zoll MacBook Air aufgrund von Produktionsverzögerungen im Abstand von einem Jahr auf den Markt kamen, sollen die Modelle diesen März gleichzeitig aktualisiert werden. Die wichtigste Neuerung für die Laptops wird der neueste M3-Chip von Apple sein. Mit dem M3-Chip erhalten die nächsten MacBook Air Modelle hardwarebeschleunigtes Raytracing und Mesh-Shading für eine verbesserte Grafikwiedergabe in Spielen, einschließlich genauerer Beleuchtung, Reflexionen und Schatten. Apple hat bereits im vergangenen Jahr das 14-Zoll MacBook Pro, das 16-Zoll MacBook Pro und den 24-Zoll mit dem M3 Chip ausgestattet.

Für das MacBook Air werden in diesem Jahr keine größeren Designänderungen erwartet, aber der Laptop wird wahrscheinlich wie die anderen Macs Unterstützung für Wi-Fi 6E erhalten. Apple hat das 13-Zoll MacBook Air zuletzt im Juli 2022 aktualisiert, während das allererste 15-Zoll MacBook Air im Juni 2023 auf den Markt kam.

Meta hofft, dass Apple Vision Pro den Headset-Markt wiederbeleben wird

ist “optimistisch”, dass die Einführung von Apple Vision Pro den -Markt wiederbeleben und mehr Nutzer/innen zu seinen Quest-Geräten treiben wird, so ein Bericht des Wall Street Journal. Das Unternehmen, das früher unter dem Namen Facebook bekannt war, änderte 2021 seinen Namen, um seine Vision eines zukünftigen “Metaverse” zu kommunizieren, in dem die Menschen seine Headsets tragen und in einer vollständig virtuellen Realität miteinander interagieren.

Drei Jahre später und nach Investitionen in Höhe von 50 Milliarden Dollar machen die Quest-Geräte von Meta kaum 1 % des Umsatzes des Social-Media-Unternehmens aus, und das Metaverse ist nach wie vor ein weitgehend nebulöses Konzept, das die Fantasie der Kunden bisher nicht beflügelt hat. Da die Markteinführung des Apple Vision Pro am 2. Februar nur noch wenige Tage entfernt ist, sehen die Führungskräfte von Meta den Markteintritt von Apple als potenzielle Bestätigung für das AR/-Konzept von CEO Mark Zuckerberg, das mehr Kunden in den Headset-Bereich locken könnte, so Quellen, die mit dem WSJ sprachen.

Meta-Mitarbeiter “sehen Quest und sein Software-Ökosystem als primäre Alternative zu Apple in diesem Bereich, die die Rolle von Googles Android bei Smartphones einnimmt”, heißt es in dem Bericht. Meta hofft, dass Softwarehersteller dazu inspiriert werden, Apps zu entwickeln, die die Nutzerinnen und Nutzer immer mehr in den Raum locken und es mehr Menschen ermöglichen, die neuen virtuellen Umgebungen zu erleben, wobei die Quest-Geräte des Unternehmens eine erschwinglichere Alternative zu Apples High-End-Headset für 3.499 Dollar darstellen.

Berichten zufolge haben sich die Führungskräfte von Meta auch von Apples Konzept des Spatial Computing beeinflussen lassen, das auf eine gemischte Realität setzt, bei der virtuelle Bilder über die reale Umgebung gelegt werden. Apple hat das Vision Pro im Juni 2023 vorgestellt, und in der Zwischenzeit hat sich Meta “zunehmend auf Mixed Reality konzentriert”, so die Quellen des WSJ. Außerdem vereinfachen einige Entwickler ihre Apps und bevorzugen das Design von Apple, das es den Trägern ermöglicht, das Gesehene mit den Augen und Fingern zu steuern oder zu manipulieren. Meta's Quest verlässt sich in erster Linie auf die Verwendung von Controllern für Spiele oder Anwendungen, obwohl es auch mit Fingergesten funktioniert. Apple hat sich bei jeder Gelegenheit gegen Metas Vision der digitalen Realität ausgesprochen. Greg Joswiak, Vizepräsident für globales Marketing bei Apple, sagte zum Beispiel, dass er das Wort “Metaverse” nie benutzen wird. Auch Tim Cook wurde 2022 mit den Worten zitiert, er sei “nicht sicher, ob die Durchschnittsperson sagen kann, was das Metaverse ist”.


Anzeige*

Aktuelle Angebote!

Bei den zeitlich limitierten Schnäppchen findest Du jede Menge nützliche Gadgets. Über den Shop-Button gelangst Du zur Übersicht.

Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Streaming

Bildquelle: Titelbild (uixtube/Freepik) / News-Quellen: 9to5Mac - Macrumors - Bloomberg

*Transparenz!

= externe Links /// + Banner = Partner-Links - Wenn Du über diese einkaufst unterstützt du uns mit einer kleinen Provision, bei unverändertem Preis. Übersicht aller Partnerprogramme /// Preise & Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung - Informationen & Disclaimer

Euer Wunsch-Gadget bei uns im Test

Damit ihr beim nächsten Gadget-Shopping keine böse Überraschung erfahrt, könnt ihr uns eure geplante Anschaffung mitteilen, wir versuchen dann ein Review für Euch durchzuführen. Bitte habt dafür Verständnis, dass das Gerät hierfür meist von mehreren Lesern genannt werden muss.