Seite auswählen

Apple kündigt neue 14-Zoll und 16-Zoll MacBook Pro Modelle mit Chips der M3-Serie an

Apple kündigt neue 14-Zoll und 16-Zoll MacBook Pro Modelle mit Chips der M3-Serie an

hat heute auf seiner „Scary Fast“-Veranstaltung die nächste Generation der 14- und 16-Zoll MacBook Pro Personal Computer angekündigt. Zu diesen neuen Computern gehören die neuen , M3 Pro und M3 Max Chips, die ebenfalls auf der Veranstaltung vorgestellt wurden. Jedes Modell der neuen Reihe verfügt über ein Liquid Retina XDR-Display mit 20 Prozent helleren SDR-Inhalten, eine integrierte 1080p- und ein Soundsystem mit sechs Lautsprechern. Die neuen Pros bieten außerdem eine Batterielaufzeit von bis zu 22 Stunden. Das Display bietet außerdem eine Dauerhelligkeit von 1.000 nits und eine Spitzenhelligkeit von 1.600 nits für HDR-Inhalte.

Anzeige*

Apple stellt die neue Farbe Space Black für das M3 Pro und M3 Max MacBook Pro vor

Der Standard-M3-Chip verfügt über eine CPU mit bis zu 8 Kernen und eine GPU mit bis zu 10 Kernen, der M3 Pro-Chip über eine CPU mit bis zu 12 Kernen und eine GPU mit bis zu 18 Kernen und der M3 Max-Chip über eine CPU mit bis zu 16 Kernen und eine GPU mit bis zu 40 Kernen. Die M3-, M3 Pro- und M3 Max-Chips unterstützen bis zu 24 GB, 36 GB bzw. 128 GB Arbeitsspeicher (Unified Memory).

Apple sagt, dass das 14-Zoll M3 MacBook Pro bis zu 60 Prozent schneller ist als das 13-Zoll MacBook Pro mit M1. Für Nutzer/innen mit anspruchsvolleren Arbeitsabläufen ist das 14-Zoll und 16-Zoll M3 Pro MacBook Pro bis zu 40 Prozent schneller als das 16-Zoll Modell mit M1 Pro. Für die ultimative Leistung bieten die 14-Zoll und 16-Zoll M3 Max MacBook Pro Modelle eine bis zu 2,5 Mal höhere Geschwindigkeit als das 16-Zoll MacBook Pro mit M1 Max und eine bis zu 11 Mal höhere Geschwindigkeit als das schnellste Intel-basierte MacBook Pro.

Die M3, M3 Pro und M3 Max Chips sind in 3-Nanometer-Technologie gefertigt und bieten einen schnelleren und effizienteren Grafikprozessor der nächsten Generation. Sie verfügen über die „Dynamic Caching“-Technologie, d.h. der Grafikprozessor teilt die Nutzung des lokalen Speichers in Hardware in Echtzeit zu und stellt so sicher, dass für jede Aufgabe nur genau die benötigte Speichermenge verwendet wird.

Anzeige*

Neben den internen Upgrades gibt es auch eine neue Farbe in der MacBook Pro Reihe: Space Black. Nur die M3 Pro und M3 Max Versionen des Computers sind in Space Black erhältlich. Apple sagt, dass die Oberfläche dank einer Anodisierungsversiegelung Fingerabdrücke stark reduziert. Die M3 Pro- und M3 Max-Modelle sind auch in Silber erhältlich und das 14-Zoll M3-Modell gibt es in Silber und Space Gray.

Die neuen MacBook Pro Modelle können ab heute bestellt werden und kommen am Dienstag, den 7. November, in den Handel. Das 14″ MacBook Pro mit M3 ist ab 1.999 Euro und 1.869 Euro für den Bildungsbereich erhältlich, das 14″ MacBook Pro mit M3 Pro ist ab 2.499 Euro und 2.309 Euro für den Bildungsbereich zu bekommen und das 16″ MacBook Pro wird ab ab 2.999 Euro und 2.759 Euro für den Bildungsbereich gelistet.. Bei sollten die Geräte in den nächsten Stunden ebenfalls verfügbar sein (Direktlink). Wer ein BTO-Modell wünscht, dem empfehlen wir den Online Shop Mactrade, hier sind die Modelle meist direkt reduziert und es läuft aktuell eine Aktion, bei der man bis zu 175 Euro sparen kann.


Anzeige*

Blitzangebote!

Bei den zeitlich limitierten Schnäppchen findest Du jede Menge nützliche Gadgets. Über den Shop-Button gelangst Du zur Übersicht.

Entdecke gadgetChecks.de!

Reviews

Angebote

Tutorials

Bildquelle: Titelbild / Quelle: Apple

Dieser Artikel enthält Banner & Affiliate-Links (Wenn Du über diese einkaufst unterstützt du uns mit einer kleinen Provision, bei unverändertem Preis) / Preise & Angebote gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung / Weitere Informationen: Haftungsausschluss - Affiliate-Links

Euer Wunsch-Gadget bei uns im Test

Damit ihr beim nächsten Gadget-Shopping keine böse Überraschung erfahrt, könnt ihr uns eure geplante Anschaffung mitteilen, wir versuchen dann ein Review für Euch durchzuführen. Bitte habt dafür Verständnis, dass das Gerät hierfür meist von mehreren Lesern genannt werden muss.