Wichtige Information
Nach unserem umfangreichen Umzug und Redesign dieser Website, haben wir uns entschieden, die älteren Reviews in einem kompakteren Layout zu veröffentlichen. Jeder umgezogene Artikel muss von uns persönlich bearbeitet werden - da neues Editor/Builder-System - sodass wir auf alle Bilder verzichtet haben. Neue Reviews findet ihr selbstverständlich mit eigener Bebilderung, Video und neuem Layout vor.

Interessante Gadgets mit Smartphone-App gibt es bekanntlich nicht nur für das eigene Zuhause oder für die Freizeit, den auch im Bereich Mundhygiene gibt es schon länger elektrische Zahnbürsten, die mit solch einer Funktionalität ausgestattet sind. Wir hatten Euch im Jahr 2015 hier bereits die Oral B Black Pro 7000 in einem Review vorgestellt, die eine Anbindung zum Smartphone hatte und zudem mit weiteren Features überzeugte. Die Zahnbürste ist übrigens immer noch im Einsatz, was den positiven Eindruck im Test bestätigt. Da Mundhygiene nie an Wichtigkeit verliert, haben wir uns erneut ein Modell des Unternehmens angeschaut, welches mit noch mehr Features sowie Zubehör vollgepackt ist. Die Rede ist von der  Zahnbürste Oral-B GENIUS 9000 Black, welche auch nach Wunsch in der Farbe Weiß und Rose Gold zu bekommen ist. Wir haben die elektrische Zahnbürste über mehrere Monate getestet, sodass es sich heute mal wieder um ein Langzeit-Review handelt.

Anzeige *

Schön gestaltet, mit viel Zubehör

Die Oral-B GENIUS 9000 Black wird aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, das Material fühlt sich zudem robust an und unterschiedet sich an manchen Stellen bei der Oberflächenbeschaffenheit. Während die elektrische Zahnbürste im vorderen Bereich komplett glatt gestaltet ist und über eine Hochglanzoptik verfügt, finden wir im hinteren Bereich ein gummiertes Material, welches Matt ist und für einen besseren Grip sorgen soll. Lediglich die verschiedenen Symbole samt Oral-B-Schriftzug auf der vorderen Seite sowie der Ring im oberen Bereich sind in Weiß gehalten und mit LEDs bestückt, auf diese gehen wir aber später ein. Wir finden zudem noch über den Symbolen zwei gummierte Tasten, mit den man die Oral-B GENIUS 9000 Black in Betrieb nimmt bzw. um die unterschiedlichen Putz-Modi zu aktivieren.

Im Bodenbereich der Oral-B GENIUS 9000 Black sehen wir dann noch eine größere Öffnung, welche zum Aufladen der elektrischen Zahnbürste benötigt wird. Das Unternehmen arbeitet hier mit induktiver Ladetechnik, wo das Gerät dann einfach nur auf die Ladestation aufgesteckt wird. Auf der anderen Seite sehen wir dann noch eine strahlend weiße Halterung samt Vorrichtung für die Aufsteckbürsten, diese ist aus Metall gefertigt. Alle Materialien sowie Module sind dabei sehr präzise zusammengesetzt und generell macht die Zahnbürste einen optimal verarbeiteten Eindruck – dies gilt auch für das generelle Design.

Doch die schön gestaltete Verpackung der Oral-B GENIUS 9000 Black hat noch einiges mehr zu bieten, wie beispielsweise die Ladestation samt Aufsteckbürsten-Aufbewahrung, welche in Weiß gestaltet sind. Diese hätten wir uns viel lieber in Schwarz passend zur Zahnbürste gewünscht, wirklich schlimm ist die helle Gestaltung aber grundsätzlich nicht, da diese so vermutlich auch besser zum Badezimmer passt, welche viel öfter hell gefliest sind. In einer dunklen Gestaltung würde man zudem auch viel schneller Schmutz bzw. Wasserflecken sehen.

Um die Ladestation in Betrieb zu nehmen, bedarf es dann kaum Aufwand. Wir nehmen demnach das kleine Ladedock, welches fest mit einem Stromkabel verbunden ist und setzen dieses in die linke Öffnung des Aufsteckbürsten-Behälters ein, dann ist diese auch direkt einsatzbereit. Jetzt nur noch mit einer Steckdose verbinden und man kann die Oral-B GENIUS 9000 Black direkt aufladen. Für die Aufbewahrung bekommt man rechts dann direkt Platz für vier Aufsteckbürsten, mit der leicht milchigen Klappe sind diese dann auch vor Staub bzw. Schmutzeintritt geschützt. Im Bodenbereich platziert der Hersteller zudem noch kleine schwarze Gummifüße, die für einen sichereren Stand sorgen.

Auch auf Reisen voll dabei

Wer auf seine neue Oral-B GENIUS 9000 Black auch im nächsten Urlaub nicht verzichten möchte, für den legt das Unternehmen noch ein sehr schön gestaltetes Reiseetui mit bei, welches von außen in einem dunkelgrauen Farbton erstrahlt und das Laden der elektrischen Zahnbürste erlaubt. Das Material fühlt sich leicht gummiert an und ist mit Ausnahme eines Unternehmensschriftzugs im Uni-Look gehalten.

Lediglich an der linken Seite sehen wir die verbaute Technik, hier hätten wir ein Mal eine Öffnung für das beiliegende Stromkabel sowie eine LED, die Euch über die Aufladung der Oral-B GENIUS 9000 Black informiert. Praktisch hier ist auch, dass man direkt noch einen USB-Steckplatz integriert hat, mit dem man auch sein Smartphone direkt aufladen kann, den für die optimale Nutzung dieses Modells sollte das Smartphone beim Zähneputzen in der Nähe sein, dazu aber später mehr.

Im Innenraum des Ladeetuis sehen wir dann ein hellgraues Material, welches wiederum komplett glatt gestaltet ist und sich auch leichter reinigen lässt. Man bekommt hier Platz für seine Oral-B GENIUS 9000 Black sowie zwei Aufsteckbüsten, mehr sollte man im Urlaub oder seiner Geschäftsreise ja auch eigentlich nicht brauchen. Der Deckel ist dann ebenfalls optimal umgesetzt, durch die stark abgerundete Form und entsprechender Vorrichtung, kann man hier nämlich auch problemlos das Smartphone im Landscape-Format aufstellen, damit man das Display bei der Reinigung im Auge hat.

Zuhause direkt für die Wand

Für das eigene Zuhause gibt es aber natürlich auch eine Möglichkeit das Smartphone zu befestigen, ohne dass dieses irgendwo auf die Fliesen abgelegt werden muss, was vermutlich schnell zu Kratzern führen könnte, besonders, wenn man keine Schutzhülle benutzt. Wir finden im Lieferumfang nämlich noch eine weiße Saughalterung, welche am Spiegel oder Fliesen befestigt wird und das Smartphone auf Augenhöhe bringt.

Die Smartphonehalterung ist dabei wie das Ladedock aus weißem Kunststoff gefertigt, welcher in Matt umgesetzt ist. Auf der einen Seite finden wir dann den Saugnapf samt Arretierung sowie einen schwenkbaren Kugelkopf und ausziehbarem Halterungsarm, sodass man verschiedene Smartphones einlegen kann. Im Test war die Halterung sehr zuverlässig und auch die Spannung des Halterungsarms war zufriedenstellend, ein Herausfallen des Smartphones ist quasi nicht möglich. Da man das eingesetzte Gerät dann in jede Richtung schwenken kann, muss die Halterung auch nicht unbedingt auf Augenhöhe fixiert sein, was besonders praktisch ist, wenn man mehrere Personen im Haushalt hat, die über eine Oral-B GENIUS 9000 Black verfügen.

Zu erwähnen sei hier zudem, dass sämtliches Zubehör, wie die Oral-B GENIUS 9000 Black selbst, ebenfalls aus robusten Materialen bestehen und mit der gleich guten Präzision verarbeitet wurden. Wir konnten hier einfach keine Kritikpunkte ausmachen. Auch gefällt uns generell der Umfang des beigelegten Zubehörs – quasi ein Rundum-Sorglos-Paket.

Anzeige *

Bürsten, Bürsten, Bürsten

Doch am Ende des Packungsinhalts sind wir noch nicht angekommen, naja fast. Bekanntlich braucht jede elektrische Zahnbürste auch die entsprechenden Bürsten, welche in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden müssen. Das Unternehmen legt der Oral-B GENIUS 9000 Black direkt vier solcher Aufsteckbürsten mit bei, welche für unterschiedliche Putzergebnisse gedacht sind. Hier hätten wir die Modelle Crossaction, Sense Ultrathin und 3D White. Grundsätzlich lässt sich die Oral-B GENIUS 9000 Black aber mit den Aufsteckbürsten CrossAction, 3DWhite, Sensi UltraThin, Sensitive, Precision Clean, Tiefenreinigung, TriZone, Dual Clean, Power Tip, Ortho Care nutzen.

Die dem Packungsinhalt beigelegten Aufsteckbürsten machten im Test ebenfalls einen guten Eindruck und lassen sich sehr einfach auf die Vorrichtung an der Oral-B GENIUS 9000 Black befestigen sowie wieder entfernen. Hierfür werden die Aufsteckbüsten einfach auf dem metallischen Pin drauf gesteckt und sitzen dann schön fest. Dennoch ist die Entnahme dieser ohne Kraftaufwand möglich, wenn man diese austauschen möchte.

Oral-B GENIUS 9000 Black – Smartphone-App

Die Oral-B GENIUS 9000 Black lässt sich wie viele Zahnbürsten auch ohne zusätzliche Software problemlos nutzen – aufladen, Bürste drauf und die Mundhygiene beginnt. Doch dann bräuchte man aber vermutlich nicht das Top-Modell des Unternehmens, welches dank Bluetooth mit weiteren Features per Smartphone-App daherkommt. Wir laden uns demnach zunächst die kostenlose Oral-B Applikation aus dem Apple oder Google App Store.

Nachdem dies erledigt ist, starten wir nun die Oral-B-App auf dem Smartphone, diese präsentiert sich mit schönen Grafiken und fragt zunächst, ob man bereits einer elektrische Zahnbürste des Unternehmens sein eigenen nennen kann. Wir bejahen dies selbstverständlich und werden aufgefordert die Zahnbürste mit der Power-Taste einzuschalten, dann wird diese automatisch gesucht. Man sollte hier natürlich darauf achten, das Bluetooth an eurem Smartphone aktiviert ist.

Die Konnektivität zum Smartphone ist mit diesem kurzen und sehr einfachen Vorgang bereits sichergestellt, jetzt findet noch ein Synchronisationsvorgang der letzten Putz-Sessions statt, die in unserem Fall natürlich noch nicht vorhanden sind. Zu guter Letzt wählt man noch seine ganz persönliche Wunschfarbe für den SmartRing aus, hier stehen Euch 12 individuelle Farben zur Auswahl, die Ihr dem Screenshot entnehmen könnt – mann kann diese Einstellung aber auch immer wieder verändern. Der SmartRing leuchtet dann, wenn die Zahnbürste in Betrieb ist und blinkt kurz auf, wenn die Reinigung beendet wurde. Bevor wir uns dem SmartRing noch tiefer widmen, wollen wir aber erst auf die weiteren Bereiche der App eingehen.

Timer & gezielte Zahnpflege

Hier hätten wir zunächst den Timer für die Zahnreinigung samt Auswahl des verwendeten Bürstenkopfs, mit dem eine perfekte Mundhygiene hinsichtlich Putzlänge, stattfinden soll. Dieser ist ein guter Indikator, den die meisten User putzen viel zu kurz und demnach nicht gründlich genug. Dieser startet übrigens automatisch, sofern man mit der Mundhygiene beginnt. Sollte man auch andere Zahnbürsten ohne Bluetooth nutzen, gibt es hier noch die Möglichkeit einen manuellen Start-Button innerhalb der App anzuzeigen und auch eine Geräuscherkennung zum automatischen Aktivieren des Timers ist vorhanden, sofern das Bluetooth-Signal mal versagt. Beide Punkte müssen separat aktiviert werden und haben im Test überzeugt.

Es gibt im Timer-Bereich der Oral-B GENIUS 9000 Black zudem noch verschiedene Visualisierungsanzeigen sowie eine Fortschrittsanzeige, die auf 4 bzw. 6 Bereiche unterteilt werden kann. Wir haben hier gerne das Gebiss als Visualisierung gewählt sowie Aufteilung in sechs Bereiche. Unterhalb der Anzeige bekommt man zudem auch News und das Wetter angezeigt, welche auch deaktiviert werden können. Man kann sich aber auch eigene Fotos oder Videos anzeigen lassen. Standardmäßig sind beim Timer übrigens 2 Minuten für die Mundhygiene angedacht, man kann aber auch diesen Wert in den Einstellungen verändern – dies gilt auch fürs Hochzählen bzw. Runterzählen.

Der Timer ist dabei zunächst auf den gesamten Putzvorgang angedacht, man kann aber auch eine gezielte Zahnpflege durchführen. In den Einstellungen gibt es hierfür einen Menüpunkt, wo man die Zahnregionen auswählt, die besonders intensiv gereinigt werden sollen. Das Ganze ist schön simpel mit einer Grafik eines Gebisses dargestellt, wo wir für jeden Bereich ein Plus-Zeichen sehen, mit den man die gezielte Pflege der Bereiche aktivieren kann, wobei das System die Zeiten für die Bereiche vorgibt, welche sich immer auf 5 bzw. 10 Sekunden belaufen. Man kann zudem maximal sechs zusätzliche Bereiche aktivieren.

Reinigt man sich nun mit der Oral-B GENIUS 9000 Black seine Zähne und der Timer ist auf 2 Minuten eingestellt, so betrifft dies zunächst erst mal weiterhin die komplette Reinigung, die eingestellten Zeit für die gezielte Pflege werden dann noch mal zusätzlich dazugerechnet. Hier visualisiert die App dann genau die Bereiche, wie beim normalen Putzen, wo man mit der Bürste nochmals hinsteuern sollte.

Schützt Dein Zahnfleisch mit Signal

Die Oral-B GENIUS 9000 Black soll aber nicht nur für weiß gepflegte Beißerchen sorgen, sondern ist so gestaltet, dass euer Zahnfleisch auch weiterhin gesund und ohne Schäden bleibt. Hierfür verfügt die elektrische Zahnbürste über eine Andruckkontrolle, welche mit dem SmartRing arbeitet, der Euch bei zu starkem Druck mit einem roten Leuchtsignal über diesen Umstand benachrichtigt, gleichzeitig wird auch die Putzgeschwindigkeit reduziert. Diese Warnung bekommt man außerdem auch auf dem Smartphone-Display innerhalb des Timers angezeigt. Wer denkt, wer braucht den so was? – irrt sich auf ganzer Linie. Man glaubt es kaum, wie oft man die Zahnbürste viel zu stark geben das Zahnfleisch drückt, und dieses reizt bzw. leicht verletzt, besonders wenn man in Eile ist. Wir möchten auf dieses Feature seit dem 7000-Modell nicht mehr verzichten und freuen uns, dass dieses auch in der Oral-B GENIUS 9000 Black Einzug gehalten hat.

Die Andruckkontrolle funktioniert übrigens in jeglichem Modi, welche Ihr über das Handstück, mit der unteren Taste, unterhalb des Power-Buttons auswählen könnt. Hierzu zählen die normale tägliche Reinigung, ein Sensitiv-Vorgang, Zahnaufhellung, Massage sowie Zungenreinigung. Die Symbole werden dabei ebenfalls beleuchtet, wie es beispielsweise auch beim Bluetooth-Symbol sowie dem Akkustand-Symbol der Fall ist.

Erkennt, wo du geputzt hast

Eine ebenfalls nützliche Funktion ist die Positionserkennung beim Zähneputzen, für diejenigen, die das Maximum aus der Oral-B GENIUS 9000 Black herausholen wollen – bzw. für Ihre Zähne. Dieses Feature ist etwas gewöhnungsbedürftig, dass es nur in Verbindung mit dem Smartphone funktioniert, welches in dem Fall mit der besagten Halterung in der Höhe des Gesichts positioniert sein muss, sprich am besten am Spiegel. Wir erwähnten ja vorhin, dass man diese auch generell tiefer oder nicht direkt vor dem Gesicht platzieren muss, dies gilt hier dann aber nicht.

Nachdem das Smartphone auf die richtige Höhe gebracht wurde, startet man den entsprechenden Menüpunkt in der App, dann erfolgt zunächst ein kurzes Setup, bei dem erklärt wird, dass das Smartphone gerade zum Gesicht positioniert sein muss. Es erscheint zur Hilfe ein Kreis, in dem das Gesicht zu sehen sein sollte. Während der Reinigung sieht man nun ebenfalls den in sechs Bereiche unterteilten Kreis, die Erkennung, war dabei recht zuverlässig, wenn auch manchmal nicht ganz genau. Als kleine Unterstützung ist es aber durchaus ein ganz nettes Feature.

Damit die Reinigung aber nicht jedes Mal in einem Setup-Desaster endet, sollte man bei regelmäßiger Benutzung dieser Funktion die Halterung stets immer so am Spiegel fixiert lassen, sodass man quasi nur noch das Smartphone einsetzen muss und das Gesicht direkt im Kreis erscheint.

Handstück, Tipps & Erinnerungen

Ebenfalls zum Umfang der App gehören Erinnerungen für die Zungenreinigung, der Nutzung von Zahnseide sowie dem Spülen des Mundbereichs, man kann diese je Vorgang bis maximal drei Mal am Tag (Morgens, Mittags, Abends) separat aktivieren. Weiter gibt es noch viele schön bebilderte Anleitungen, eine Aktivitätsanzeige je Tag, Woche und Monat, wo man neben dem Zähneputzen auch eine Auswertung der Nutzung von Zahnseide sowie Spülung und Zungenreinigung bekommt. Zu Motivation gibt es zudem noch unterschiedliche Pokale, welche man nur erreicht, wenn man besagte Vorgänge regelmäßig durchführt. Man hat außerdem auch die Möglichkeit den Shop zu besuchen, seine Zahnarztpraxis hinzuzufügen und vereinbarte Termine zu verwalten, an die man sich in unterschiedlichen Zeitintervallen erinnern lassen kann, sehr praktisch!

Weiter finden wir noch Einstellungen für das Handstück, wo man beispielsweise das Vibrieren aktivieren kann, welches sich bemerkbar macht, wenn es Zeit ist, zum nächsten Zahnabschnitt zu gehen. Das Gleiche gibt es auch noch für den SmartRing, sodass man auch alternativ oder zusätzlich ein Leuchtsignal bekommt. Man kann außerdem auch die Reihenfolge der Zahnbürsten-Modi verändern sowie die automatische Sitzungs-Synchronisation aktivieren, was wir Euch nur empfehlen können. Dies bedeutet, dass eure Putzvorgänge direkt mit der App synchronisiert werden, sofern die Bluetooth-Konnektivität vorhanden ist. Hierzu wird die Zahnbürste eingeschaltet, App geöffnet und kurzer Zeit später wird die Synchronisation durchgeführt, was sehr schnell vonstattengeht. Sollte man das Smartphone doch mal nicht zur Hand haben, speichert die Zahnbürste die Reinigungsvorgänge aber auch, bis zu 30 Stück, und synchronisiert diese bei der nächsten aktiven Verbindung.

Es besteht außerdem noch die Option den SmartGuide zu aktivieren, welcher für das Feature Positionserkennung und Challenges benötigt wird. Auch besteht hier die Möglichkeit ein neues Handstück anzulegen. Neben den erwähnten Erinnerungen an den Zahnarzttermin bzw. die Reinigung, gibt es im Bereich “Inhalte” noch die Möglichkeit an den Wechsel einer Aufsteckbürste erinnert zu werden.  Sollte man diesen Vorgang erst später aktivieren, kann man hier noch anzugeben, wie alt die bereits genutzte Bürste ist.

Grundsätzlich zu der Oral-B-Appliaktion gibt es noch zu sagen, dass diese wirklich sehr schön gestaltet ist und auch das User Interface ist sehr simpel umgesetzt. Anleitungen oder Ähnliches wird man demnach gar nicht brauchen, da fast jeder Menüpunkt bereits mit kleinen Hilfetexten versehen ist. Lediglich die Erinnerungen hätte man unter einem Menüpunkt zusammenfassen können, da man diese aber nicht täglich ändert, ist dies nicht wirklich negativ aufgefallen – optimieren könnte man aber. Ansonsten war die App stets stabil und die erwähnten Features haben einwandfrei funktioniert, auch wenn die Positionserkennung seine Grenzen kennt. Gut gefallen hat uns außerdem, dass der Timer samt gezielter Zahnpflege und Positionserkennung direkt über einen Button aufgerufen werden können, ohne das seitliche Menu öffnen zu müssen, diese Features benötigt man schließlich täglich.

Man kann die Oral-B GENIUS 9000 Black auch in der App registrieren, wo dann die Erfolge zusätzlich gesichert werden, man bekommt zudem die Möglichkeit, Ergebnisse mit anderen Applikationen zu teilen. Auch kann man innerhalb der Anwendung die FunZone-App herunterladen, wo man dann Selfies mit verschiedenen Masken beim Zähneputzen von sich anfertigen und in sozialen Medien teilen kann.

Oral-B GENIUS 9000 Black im Alltag

Im täglichen Gebrauch hat die Oral-B GENIUS 9000 Black einen sehr guten Eindruck hinterlassen, besonders was die Hygiene der Zähne angeht. Wir erinnern uns noch an das Review zur Genius 7000, wo die gute Reinigung selbst dem Zahnarzt aufgefallen ist, was besonders auch für die mit Zahnärzten entwickelten Aufsteckbüsten spricht. Davor hatten wir ein Gerät eines anderen Herstellers genutzt, was auch zur einer guten Reinigung führte, aber die mit der Oral-B anscheinend noch besser war, andernfalls hätte es hier keine ärztliche Erwähnung gegeben, da der Wechsel der Zahnbürste nie ein Thema war.

Aber zurück zur Oral-B GENIUS 9000 Black, die nicht nur sehr gründlich reinigt, hier ist Euer zutun natürlich unabdingbar, welche aber auch mit tollen Features daherkommt. Hier hätten wir die Andruckkontrolle, welche auf ein zu starkes Drücken aufmerksam macht und stets einwandfrei funktioniert hat. Etwas gewöhnungsbedürftig ist es natürlich, dass man sein Smartphone, so oft wie möglich mit im Badezimmer dabei haben sollte. Man gewöhnt sich aber schnell dran, und wenn man es doch mal vergisst, ist es auch nicht wirklich schlimm, da man ja auch Signale ohne die App bekommt und Erfolge gesichert werden.

Die Positionserkennung hat auch mit einer recht guten Funktionalität überzeugt, wenn diese aber schon mehr Aufmerksamkeit erfordert, und vermutlich bei jedem Putzvorgang den Rahmen sprengen wird. Smartphone auf richtige Höhe und stets aufrecht sind zwar sind nicht wirklich umständlich, aber etwas mehr Zeit kostet es schon. Man könnte dies aber beispielsweise nur abends durchführen, während man morgen in Eile einen normalen Zahnputzvorgang bewerkstelligt.

Die Oral-B GENIUS 9000 Black lässt sich zudem auch sehr einfach unter fließendem Wasser reinigen, dies gilt auch für das gesamte Zubehör. Auch die Laufzeit des verbauten Lithium-Ionen-Akkus kann sich sehen lassen, bei voller Ladung kann man die elektrische Zahnbürste demnach bis zu 2 Wochen ohne Laden benutzen, was schon eine herausragende Leistung ist. Wir stellen die Zahnbürste aber eh immer auf das Dock und haben auch genug Steckdosen im Bad, sodass dieses Feature jetzt nicht ganz so wichtig war, besonders da man auf Reisen das sehr nützliche Lade-Etui dabei hat.

Anzeige *

Fazit

Die Oral-B GENIUS 9000 Black besteht aus Kunststoff mit unterschiedlichen Oberflächen und ist sehr präzise verarbeitet. Dies gilt auch für das Zubehör, welches der elektrischen Zahnbürste beiliegt, man bekommt mit diesem ein ganz tolles Gesamtpaket, welche daheim wie auf Reisen keine Grenzen kennt. Optimal abgerundet wird das Ganze mit der Applikation, die schön gestaltet und an den meisten Stellen sehr durchdacht wirkt, zudem mit einfachem User Interface auftrumpft. Erinnerungen sind sinnvoll und noch vielmehr die Andruckkontrolle sowie Features wie die gezielte Pflege und verschiedene Putz-Modi. Dank Timer und Positionserkennung kann man ganz bestimmt von einer sehr umfassenden Pflege sprechen, natürlich muss man sich aber auf das Ganze einlassen und so beispielsweise das Smartphone mit ins Bad nehmen. Diese Umgewöhnung passiert aber schnell, besonders, wenn man bereits ein anderes Modell mit Bluetooth-Konnektivtät hatte. Alle genannten Features dieses Reviews haben zudem zufriedenstellend funktioniert, das Zusammenspiel zwischen Handstück und App sind optimal. Wir sind von der Oral-B GENIUS 9000 Black sehr begeistert, sodass wir Euch die moderne High-End-Zahnbürste nur wärmstens ans Herz legen können.

Die Oral-B GENIUS 9000 Black kann für einen Preis von 124,88 Euro über Amazon bestellt werden. Hier gibt es dann auch die anderen Farben Weiß und Rose Gold sowie weitere Vorteilspakete mit zwei Handstücken bzw. anderen Zugaben.

Entdecke gadgetChecks.de
Tutorials
Angebote

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken